18. März 2005

Die Diskussion um das "Kelly M."-Fakeblog ist komplett eskaliert.

Hübscher Kommentar von Kai Pahl:

wer blogeinträge zum thema “xyz” fordert, scheint mir das wesen von blogs nicht ganz begriffen zu haben. dies ist nicht “wünsch dir was” mit peter frankenfeld. mach selber ein blog auf und schreib was, statt drauf zu warten das andere was für dich schreiben. schreib was, mail mir den link zu, und wenn es mir gefällt, veröffentliche ich den link.

Kommentieren
martin, 15:16 #

Oliver Gassner auf telepolis über WikiSpam. Via Wiki-Tools, der Website zu diesem Buch über Wiki, das bei Springer (!) erschienen ist.

Kommentieren
martin, 14:29 #

Konstantin Klein: über die Hälfte des gesamten Traffics (in Aufrufen, nicht MB!) auf dieser Seite wird inzwischen von Referrer-, Kommentar- und Trackback-Spammern erzeugt.

Kommentieren
martin, 14:12 #

owrede_log: Tinderbox 2.4 released

If Tinderbox is available for both platforms [Mac+Windows] I am willing to use it in a course about "personal information management strategies". The course has yet to be developed and I am hoping it is going to be a new kind of skill that can be tought as an introductory course that could prepare students to have a better grip at project management, conceptual brainstorming and knowledge work. I wonder if anybody has heard of such a course. I'd love to talk with people that have already some kind of experience with that.

Mark Bernstein: Course on Personal Information Strategies

Mark Bernstein: Adornments and Tinderbox 2.4

Kommentieren
martin, 13:13 #

Hübsche Geschichte (via Helge)

Kommentieren
martin, 13:02 #

Bei Moe im Blog: Kommentare zu "Academici".

Kommentieren
martin, 12:53 #

International Symposium on Wikis. Oct 17-18, 2005, San Diego, California, U.S.A.

SYMPOSIUM COMMITTEE

Dirk Riehle, Independent (chair)

Ward Cunningham, Microsoft
Mark Guzdial, Georgia Institute of Technology
Matthias Jugel, Fraunhofer FIRST
Helmut Leitner, HLS Software
James Noble, Victoria University of Wellington
David Ornstein, Microsoft
Sebastien Paquet, National Research Council of Canada
Stephan Schmidt, Fraunhofer FIRST
Sunir Shah, University of Toronto

Hui...

(Via Question Technology)

Kommentieren
TrackBack (0)
martin, 11:55 #

www.weiterbildungsblog.de: Elektronischer Selbstbetrug zur Zukunft von Bibliotheken.

Kommentieren
martin, 11:49 #

Die Bahn argumentiert und bestätigt sich selbst: Ihr Argument ist einleuchtend. Sehr groß. Drei Bonuspunkte für den PR-Praktikanten.

Kommentieren
martin, 9:44 #

Ich war natürlich nicht der erste.

Kommentieren
martin, 8:45 #

050318-krokus.jpg

Hoffnungszeichen.