26. August 2004

Thomas Fischermann versucht sicht in der "Zeit" an einem Artikel zum Wissensmanagement. Leider hebt das ganze voll auf die technokratische Datenmining-Schiene ab und gibt deshalb auch nichts neues her.

Hübscher Typo:

Wie erfährt in einem Konzern der eine Forscher, was der andere weiß? Mit einem neuen Software lassen sich weltweite Wissensnetze aufbauen. Der Preis dafür: Permanente elektronische Überwachung

Drollig: Blogs, eine Art selbst publizierter Tagebücher einzelner Mitarbeiter, sind die neueste Mode. (Die Quelle hätte ich gerne.)

Via Martin Koser.

Kommentieren
martin, 15:38 #

einradfahren-250804.jpg

Mittagspause gestern.

(16:21) [Trackbacks nachträglich aktiviert, damit Heiko rüberpingen kann. Oh, was sind wir Geeks. :-)]

[Nachtrag] Extreme Unicycling bei Ministry of Propaganda.

Kommentieren
TrackBack (1)
martin, 12:14 #