22. Juni 2004

Bei dem WLAN haben die Eisenbahner irgendwas falsch verstanden: Erst war der Access Point in der DB Lounge am Frankfurter Hauptbahnhof so weit von den Computerarbeitsplatzecken weg, dass man keinen Empfang hatte. Jetzt hat jeder Platz seinen eigenen AP - und dafür auch eine Steckdose weniger, denn irgendwoher müssen die Dinger ja ihren Strom kriegen.

DBLoungeFrankfurtWlan.jpg

(Fotografiert am 20.06.)

Mein erstes Bild auf [mks]: [ meine kleine stadt ]: Pre-Nationalfeiertag

martin, 19:01 #

lexBlog. Weblog-ASP für Anwälte. Ob er "Attorney" absichtlich falsch schreibt? (Via Handakte)

Kommentieren
martin, 10:53 #

Wie werden "Mandarinen aus der Dose" gemacht? Die Maus weiß es (erster Treffer).

Interview mit Matthew Mullenweg (WordPress). (Via randgänge)

Kommentieren
martin, 9:32 #

torsten's .NET blog - Nice hidden windows messagebox feature:

"don't press Alt-PrtScn to get a clipboard copy of the content of a messagebox (as a image), instead use simply Ctrl-C (just text)!"

Hübsch.

Kommentieren
martin, 0:46 #
"To encourage drivers to take more frequent breaks, the Texas Department of Transportation wants to set up free wireless Internet access at rest stops and travel information center."

Zitiert bei vowe dot net :: Kostenloser Internet-Zugang auf Autobahnparkplätzen

Kommentieren
martin, 0:34 #

Doc Searls: "RSS is opt-in authenticated Email"