14. Februar 2004

Eben war das WLAN weg. Da hab ich richtig Angst bekommen. ;-)

Kommentieren
martin, 23:59 #

Rainer ist ein Geek. Am liebsten würde er den Bar-Hund mobloggen.

Kommentieren
martin, 23:56 #

Im will ein Mindmapping-Programm, dass live OPML exportiert, sodass andere mitlesen können.

joi ito Moblog2: Bo Archives

wlan-ink-blogging aus der Kneipe oben an der Ecke. Technologie ist toll.

Rainer ist hier. Von ihm kam auch der Link.

Kommentieren
martin, 22:34 #

TopoFusion is GPS Mapping software for Windows. It downloads maps (Topo and Aerial Photo) automatically from Microsoft's TerraServer and stores them on the hard drive.

Kommentieren
martin, 21:11 #

Hatten wir bestimmt schonmal, aber egal: Lee Bryants Eintrag über Verna Allee auf der KM Europe 2003 ist toll.

martin, 20:57 #

Mehr Bruno Bozzetto: Life
(via Dave Pollard)

martin, 20:37 #

Fotos aus Slowenien von ute in den Cloudscapes. Das erinnert mich an eine Verabredung von vor 7 Jahren und einen alten Freund, den ich seit fast 6 Jahren nicht mehr gesehen habe. Ingmar, wann fahren wir wieder nach Ljubljana? Und hast Du die Telefonnummer von den Zwillingen noch? Nehmen wir Anneke und Marijn mit? Himmel, sind wir alt geworden.

ute in Ljubljana.

martin, 19:59 #

Loic LeMeur: Are you my friend YES OR NO ?: "Most of my friends here at E-tech are saying they always answer YES to that question in Orkut as it is too rude to say NO to somebody even if you do not know him or her."

martin, 19:50 #

SAP Ventures: Social Network Experiment:

"I created a fictitious person and a LinkedIn account, uploaded my address book and sent out a bunch of invitations. My interest is to determine how many people will accept the invitation to join the network of a person that does not exist solely on the basis of an invitation from someone who has their email address."

Die ersten Ergebnisse sind ein bisschen traurig.

Kommentieren
martin, 18:05 #

Hübsche Geschichte: Student aus Trier sitzt am Bahnhof in Kassel und lädt seinen Notebook-Akku an einer zugänglichen Steckdose. Als er danach in die Straßenbahn steigt, fängt ihn der Bundesgrenzschutz:

Zunächst hätten die Grenzschützer ihm vorgeworfen, er habe den Rucksack gestohlen, in dem sich der Laptop befand. Als sich dies als nicht haltbar erwies, hätten sie sich auf den Computer selbst beschränkt, schließlich auf das Ladekabel. (...) Nach einer Viertelstunde habe ihm der Wortführer der Grenzschützer schließlich vorgeworfen, er habe der Bahn Strom entwendet, erzählt der Student.

Via Vowe.

Kommentieren
martin, 18:00 #

Kann mir jemand mit einer TV-Karte einen Mitschnitt von diesem unsäglichen Storck "Part of your World" Werbespot machen? Ich will einen Verriss schreiben und habe nicht wirklich Lust, dafür noch mehr Werbefernsehen gucken zu müssen.

Kommentieren
martin, 15:56 #

Der erste handgeschriebene Kommentarspam im Photoblog. Menschen die "Bilderrahmen" mit Vornamen heißen, tun mir leid.