21. Oktober 2003

Eine Blüte aus der Wikipedia: "Die Kaiserstraße ist vor allem als Sündenmeile bekannt, was allerdings nicht ganz der Wirklichkeit entspricht. Je näher man in Richtung Innenstadt kommt, desto weniger Pornokinos und Bordelle sieht man."

Kommentieren
martin, 20:02 #

ITW: "Klopapier scheint in Österreich schwer verkäuflich zu sein."

Zu "Charmin" gibt es einen interessanten Artikel in der brandeins.

"Hübsch": Die geflashten Nutzungsbedingungen auf der Charmin-Website (via wirres.net)

Kommentieren
martin, 19:56 #

Hermann der User. "Ich seh Farben!"

martin, 19:49 #

Ein Blogger auf der Systems.

martin, 19:47 #

Loïc Le Meur war Sushi-Essen. mit Joi Ito: "I wish I would have moblogged all of the 50 different type of sashimi and sushi we had."

Kommentieren
martin, 17:21 #

psycholog: "Diesen kleinen roten Knopf zu drücken ist eigentlich ein recht armseliger Ersatz dafür, den Hörer so richtig auf die Gabel zu knallen. „Was ist eine Gabel?“ werden die Kiddies jetzt fragen."

martin, 16:06 #

Ein Experiment: "How crazy would I have to make my signature before someone would actually notice?" (via Wortfeld-Sidebar)

Kommentieren
martin, 15:49 #

ICANNWatch | The VeriSign song ("What is it about this DNS stuff that brings out the musical genius?") Via Wortfeld.

Kommentieren
martin, 15:28 #

Wortfeld: Fernsehen in XML

martin, 15:21 #

The WHTour is creating a documentary image bank of panoramic pictures and virtual reality movies for all sites registered as World Heritage by the UNESCO. Beeindruckend. (via lex)

Kommentieren
martin, 15:21 #

Timo Gnambs: Beeindruckende CSS-Beispiele

Interessante Links zu Fotografien gibt es auf seiner Galerie-Seite.

Kommentieren
martin, 14:40 #

Marysia Cywinska-Milonas: blog survey - a methodological problem

The respondents were aleatory chosen from the bloggers of blog.pl and it is a good point. But the problem starts when we realise that he got only 41% of answers (he sent 1000 requests, he got 411 answers back). How can we know that the relatively big group that did not respond does not have very specific features that would completely change the results? In other words, how can we assume that those who answered are really a representative group of bloggers from blog.pl and not only a part of it?
Irgendwelche Ideen?

Spiegel: "Unter Rauchergedicht.de bietet die Agentur ein Flash-Tool an, mit dem man seine eigenen Warnhinweise entwerfen und layouten kann."

Kommentieren
martin, 14:20 #

Noch mehr Spaß mit Juristen.

Kommentieren
martin, 14:08 #

Juristen sind manchmal niedlich. (Die Kommentare, nicht die Story.)

ECIN wähnt Mobile Internetseiten im Aufschwung. Ich sollte diese Seite wirklich nicht mehr lesen.

Kommentieren
martin, 13:36 #

Hatte ich wahrscheinlich schonmal gebloggt, aber egal: a klog apart: Community Services for Enterprise Blognets.

nicozorn.com - Was hat das Moorhuhn Johnnie Walker gebracht?

JW hat damals komplett verpennt, den Moorhuhn-Hype mit anderen kommunikativen Maßnahmen zu flankieren. Das Moorhuhn kam, das Moorhuhn ging und wenig ist geblieben.

Kommentieren
martin, 3:10 #

papillon : "ist nicht das schreiben (und bis zu einem gewissen grad auch das lesen) ein ersatz für das, was wir nicht leben können?"

papillon - schreiben und leben II.

martin, 3:07 #

vowe dot net :: Office 2003 launches today: "This is going to be a fun day."

martin, 2:56 #

Metablogue: "Fragmentos de reflexão sobre o universo dos blogues"

Kommentieren
martin, 1:28 #

Ich verstehe relativ wenig, aber egal: Live vanuit Brussel : Lostboys.be (aus den Referern).

"Mysteriös finde ich die Geheimhaltung, wer eigentlich hinter 20six Weblog Services AG in Hamburg steckt." schreibt eine 20six-Bloggerin. Da hat ein Unternehmen ein ernstes Kommunikationsproblem.

(Für's Protokoll: Der Eintrag ist vom 15ten, 19 Uhr. Am 16ten, ziemlich genau 24 Stunden nach dem Posting, hat eine andere Userin einen Hinweis auf meinen ersten 20six-Eintrag gegeben. Bis heute, dem 21ten, 01 Uhr keine Spur von 20six-Mitarbeitern.)

Kommentieren
martin, 1:11 #