30. September 2003

Wenn "Capt. Cornelius" eine Kontaktmöglichkeit in seinem Weblog hätte, könnte ich ihn ja anmailen und auf ein paar Sachen hinweisen, die in seinem Blog eigenwillig (auskommentieren der meisten Einträge) bzw. unschön (Links zu mir, die zwar im Quelltext stehen aber dank Kommentar bzw. CSS display:none; nicht angezeigt werden.) hinweisen. Aber es gibt keine.

[Nachtrag] IE rendert das kaputte HTML. Damit wäre die Eigenwilligkeit beseitigt und die Frage beantwortet, welchen Browser der Capt. verwendet. Aber das mit den "versteckten" Links gefällt mir trotzdem nicht. Das offene Linken zum "Tipgeber" mit "via" ist eine schöne Tradition und sollte bestehen bleiben.

Am Wochenende suna getroffen, aber erst nach dem Gespräch erfahren, dass sie suna ist. Himmel, kann die Frau schön schreiben...

Und jetzt denke ich wieder über so merkwürdige Sachen nach wie ob das gut oder schlecht war. Ob ich, wenn ich's vorher gewusst hätte, das Blog genauer gelesen hätte. Und wie das Gespräch dann verlaufen wäre. Und wenn ich jetzt so ein schlimmes Tagebuch-Selbstreflektions-Ich-schreib-alles-aus-mir-raus-Blog hätte, würde ich das wahrscheinlich auf 3 Seiten ausführen. Aber die ToDo-Liste ist lang, diese Woche nur noch kurz und am Sonntag wartet ein Flugzeug auf mich, dass mich an einen Ort voller Arbeit bringen wird. Also wird es nichts mit dem Schreiben. Zumindest nicht öffentlich. Schade eigentlich.

Quasi-Fusion von Air France und KLM

Air France und KLM teilten mit, dass sie sich über Einzelheiten eines Aktientausches zur Bildung einer gemeinsamen Holding mit zwei Betriebsgesellschaften einig geworden sind. Die Entwicklung zur Gesellschaft Air France-KLM soll in den nächsten Wochen abgeschlossen werden. Die niederländische Regierung stimmte der Kooperation zwischenzeitlich ebenfalls zu.
Kommentieren
martin, 17:35 #

Wenn ich solche Sachen wie den Sony DSC-F707 Erfahrungsbericht lese, könnte ich echt schwach werden. (via Haiko)

Kommentieren
martin, 16:20 #

Tomas Krag: "the proposals i’ve written in the past have all been easy. easy because we mostly knew we didn’t stand a chance, and therefore it wasn’t that important. (...) this time though, as i said, we’re in a good dialogue with a prospective funder. they seem to accept our skillsets and professionalism, and all it takes is to write a smashing proposal that will convince the sceptics that are a requirement for every funders board of directors. and quite frankly, it scares the shit out of me."

Ich drücke die Daumen.

Kommentieren
martin, 15:35 #

Interview mit Phil Zimmermann (PGP) zu Verschlüsselung in der sonntagszeitung. (via Dienstraum).

Sehr hübsch dieser Bezug:

"Früher fand unser Leben ausschliesslich analog statt. Ihre Briefe verschickten Sie beispielsweise auf Papier. Wir hatten immer eine gewisse Privatsphäre. Keine Regierung konnte den Briefverkehr im grossen Stil überwachen. Sie müssten Tausende von Leuten anstellen, die den ganzen Tag nur Briefe öffnen.

Noch ein Foto für die Cloudscapes. Die Originalaufnahme steht zeitweise hier.

Kommentieren
martin, 15:28 #

Jim, der auf 20six bloggt, zieht ein erstes Fazit: "Ich merke wie das Image der Plattform die Leute anzieht, die mir nichts sagen und diejenigen abhält, mit denen ich mich gerne unterhalte und austausche."

Genau die erwartete Entwicklung. Aber der Betreiber hat immer noch keinen Clue und tut nichts bzw. nichts Kluges.

Kommentieren
martin, 13:43 #

Eine neues FOAF-Projekt: FOAFer. (via Nico Lumma). So langsam gewinnt das ganze an Fahrt.