14. April 2003

Sehr nützlich: Verben für die Welt

Das "Komitee Verben für die Welt" sammelt Verben in ihrer reinsten Form, dem Infinitiv, schreibt sie richtig auf, verwendet sie im ganzen Satz, propagiert ihren Gebrauch durch Dritte und bewahrt sie so vor dem Verlust.
Kommentieren
martin, 21:37 #

Nett: Google #1 für Freudscher Versprecher.

Kommentieren
martin, 14:36 #
Die chinesische Regierung hat die Ausbreitung der Lungenkrankheit SARS in ihrem Land erstmals als "bedenklich" bezeichnet. (...)

Offenbar breitet sich SARS zunehmend auch in Nordchina aus: Drei der Verstorbenen lebten in der nördlichen Provinz Shanxi, der vierte in der Provinz Innere Mongolei. In Shanxi wurden zudem 47 Neuerkrankungen bekannt. Im Nachbarland Mongolei wurden fünf Menschen mit SARS-Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie die chinesische Provinz Innere Mongolei besucht hatten, wie ein WHO-Sprecher in Ulan Bator mitteilte. Die Regierung Hongkongs teilte mit, der Virus sei in der chinesischen Sonderverwaltungszone noch nicht unter Kontrolle. Allerdings seien jetzt das Wesen der Krankheit, die Art und Weise der Übertragung und die effektivsten Behandlungsmethoden bekannt.

Die WHO warnte am Wochenende auf ihrer Internetseite, SARS könnte die erste schwere Erkrankung des 21. Jahrhunderts mit dem Potenzial für eine weltweite Epidemie werden. In einer hochmobilen und untereinander verbundenen Welt könnte sich die Krankheit rasch ausbreiten. Zudem wüchsen die Auswirkungen auf die Wirtschaft.

So steht es heute in der FTD .

martin, 14:12 #

Der Schockwellenreiter hat Schwierigkeiten, seine Bahnfahrkarte nach Wien zu kaufen.

Mangels sinnvoller Verbindungen nehme ich den Flieger.

Kommentieren
TrackBack (0)
martin, 13:53 #

Ein japanischer USB-Kaffeewärmer

Ein japanischer USB-Kaffeewärmer. (via paranews)

Kommentieren
TrackBack (0)
martin, 13:37 #

Endlich! Die Bahn: Verspätungen bald auch im Internet - ECIN - Electronic Commerce Info Net

Das neue „ReisendenInformationsSystem“ (RIS) macht’s möglich: Kunden sollen im Internet in Echtzeit auf Fahrplandaten zugreifen können.

Die Bahn investiert in Entwicklung und Einführung von RIS insgesamt 220 Millionen Euro, davon bis Ende 2004 rund 120 Millionen Euro. Ziel des bundesweiten Projekts ist es, DB-Kunden insbesondere bei Verspätungen und Betriebsstörungen schneller und zuverlässiger als bisher über ihre Anschlüsse oder Reisealternativen zu informieren.

RIS ist das technische Fundament, von dem aus Reisende und DB-Mitarbeiter künftig gleichzeitig und unmittelbar in Echtzeit über die Betriebslage unterrichtet werden. Das neue ReisendenInformationsSystem wird im Laufe der kommenden Jahre Flächen deckend auf ca. 3.600 Bahnhöfe, auf alle Fernverkehrszüge und ca. 70 Prozent der Nahverkehrszüge ausgedehnt.

Kommentieren
martin, 13:22 #

Der Schockwellenreiter zur Urheberrechtsnovelle: Ich betrachte das neue Urheberrecht als eine persönliche Kampfansage der Verlage. Die Konsuequenz kann nur heißen: Stellt alles ins Netz, was copyright-frei ist und publiziert im Netz an den Verlagen vorbei.

[Nachtrag] Slashdot | DMCA, Auf Deutsch

Kommentieren
TrackBack (0)
martin, 11:47 #

Heise News-Ticker: Gerichtsentscheid gegen Pop-Up-Fenster

Das Landgericht Düsseldorf hat entschieden, dass Pop-Up-Fenster, die sich öffnen, wenn ein Internetnutzer eine Website verlassen möchte, sittenwidrig und damit wettbewerbsrechtlich unzulässig sind (Entscheidung vom 26. März 2003, Aktenzeichen 2a O 186/02).
Kommentieren
martin, 11:29 #

Salut au collègue francophone Le Petit Calepin, der auch auf der BlogTalk sprechen wird!

[Nachtrag] Hach, ich liebe Maschinenübersetzungen! Ist das nicht wunderbar?

"(Beruhigen Sie Sie "Quick Play Guide" unentbehrliches pensum, um in der Freude zu beginnen, Frucht des angeregten Nachdenkens unseres teutonischen Kollegen Martin Roell , ist in Übersetzung befindlich.)"

(Bitte laut und mit französischem Akzent vorlesen.)

Kommentieren
TrackBack (0)
martin, 10:58 #

Tschernobyl-Folgen: Radioaktivität fördert Würmer-Sex - Wissenschaft - SPIEGEL ONLINE

Die Tiere, die sich zuvor hautsächlich asexuell vermehrten, suchen jetzt häufiger die Nähe eines Partners.

(...) haben die Würmer ihr Paarungsverhalten verändert, um sich besser vor Strahlenschäden zu schützen. Im Gegensatz zur asexuellen Vermehrung wird bei der sexuellen Fortpflanzung das Erbgut gemischt, durch natürliche Auslese können sich in der Population solche Gene durchsetzen, die besseren Strahlenschutz gewähren.

martin, 10:49 #