24. März 2003

Hallo Mirko! ;-) Passend zu unserem Gespräch über das Interview mit Frederic Vester in der aktuellen brandeins, fiel ich heute in ein paar Zeilen aus "Big Yellow Taxi" (Joni Mitchell bzw. gecovert von den Counting Crows):

They took all the trees /
Put 'em in a tree museum /
And they charged the people /
A dollar and a half just to see 'em.

(Auch wer nicht Mirko heißt: Das Interview ist lesenswert, wie überhaupt die ganze Ausgabe. Und die Links zu Amazon stehen nur wegen der Soundclips da, nicht zum Konsumterror.)

Kommentieren
martin, 21:08 #

Keine Angst, das hier wird kein Warblog.

Süddeutsche Zeitung - Das exklusive Recht zum Angriff (via aufgelesen)

Darin schreibt Dietrich Murswiek, Professor für Staats- und Völkerrecht an der Universität Freiburg über die völkerrechtliche Situation des Angriffs der USA auf den Irak.

Die in der Presse mitunter zu lesende Ansicht, Bush handele in einer rechtlichen „Grauzone“, wenn er ohne Sicherheitsratsmandat den Angriffsbefehl gebe, ist falsch. Ohne ausdrückliche Ermächtigung durch eine neue Resolution ist der Irak-Krieg ein verbotener Angriffskrieg – ein Verbrechen im Sinne des Völkerstrafrechts. Die Bundesregierung darf einen solchen Krieg in keiner Weise unterstützen, auch nicht durch die Gewährung von Überflugsrechten oder die Gestattung, auf deutschem Boden befindliche Militärbasen zu benutzen. Das Grundgesetz verbietet jede Beteiligung an einem Angriffskrieg (Artikel 26).

Völkerrechtlich falsch ist auch die von amerikanischer und britischer Seite gelegentlich geäußerte Ansicht, eine Ermächtigung durch eine neue Resolution des Sicherheitsrats sei deshalb nicht nötig, weil die vorhandenen Resolutionen ausreichten. Weder der Resolution 1441 noch früheren Resolutionen lässt sich eine solche Ermächtigung entnehmen. Die Resolution 1441 erinnert zwar daran, dass Saddam bei Nichterfüllung mit „ernsthaften Konsequenzen“ zu rechnen hat. Ob es sich bei diesen Konsequenzen um einen Militärschlag handelt und wer ermächtigt wird, diesen zu führen, ist aber vom Sicherheitsrat noch nicht entschieden worden.

Interessant ist auch, dass, wenn der Irak nun seinerseits die USA oder Großbritannien oder ein Land, das deren Militäraktionen unterstützt, angreifen würde, dies z.B. nicht zum NATO-Bündnisfall führen würde, da der Angriff des Iraks als Verteidigungsschlag zu werten wäre.

Windley zitiert Michael Bernstein: "the knowledge that other people will be reading your code (whether shallowly or deeply) has a significant effect on how you code."

Kommentieren
martin, 16:42 #

Möglicherweis wird es eine First International Moblogging Conference in Japan geben. (via Ross Mayfield)

Kommentieren
TrackBack (0)
martin, 16:41 #

ZDNet News - Business / Internet & Telekommunikation - Bertelsmann verkauft die "Netzeitung" - 24.03.2003 (via itw)

Der Medienkonzern Bertelsmann hat sich von der im Internet erscheinenden "Netzeitung" getrennt. Die Netzeitung Beteiligungs GmbH übernahm rückwirkend zum 1. März die Anteile des Gütersloher Konzerns. Neue Eigentümer werden damit Chefredakteur Michael Maier sowie der Geschäftsführer der Brunomedia GmbH, Ralf-Dieter Brunowsky.

Bertelsmann hatte die Netzeitung erst im letzten Juli gekauft.

Viel Erfolg!

Kommentieren
TrackBack (0)
martin, 16:31 #

Online-Travel: Wachstum ohne Ende? - ECIN - Electronic Commerce Info Net

Um stolze 53 Prozent sind die Online-Travel-Ausgaben in Westeuropa im vergangenen Jahr angestiegen. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher vom „Centre for Regional and Tourism Research“. Demnach wuchsen die Ausgaben binnen Jahresfrist von 3,5 Milliarden Euro auf nunmehr 7,3 Milliarden Euro an. Für dieses Jahr rechnen die Marktforscher mit einem weiteren Anstieg um 32 Prozent auf dann rund 9,7 Milliarden Euro.
martin, 15:37 #