Zurück zum Weblog

17. Januar 2007

Fin

martin, 10:25 #

8. Januar 2007

4. Januar 2007

Einig sind sich die Experten darüber, dass Blogs, die reine Tagebücher sind, ein Auslaufmodell sind, ebenso wie Blogs als „Meinungsabsonderung“, so der deutsche Blogexperte Martin Röll.

Ich weiß nicht, woher der "Standard" dieses Zitat nimmt. Ich habe jedenfalls mit niemanden von dort gesprochen. Wenn das ein Übernehmen-ohne-zu-Zitieren-Neuschreiben-ohne-selbst-zu-Recherchieren von hier drüben (hier verlinkt) sein soll, ist es gründlich missglückt: Ich habe eben genau _nicht_ über irgendwelche "Auslaufmodelle" geredet, sondern lediglich betont, dass es noch _anderes_ gibt. Da läuft überhaupt nix aus.

Und jetzt schreibe ich eine Mail an den Standard.

("Einig sind sich die Experten darüber, dass Blogs, die reine Tagebücher sind, ein Auslaufmodell sind." Was für ein Unfug. Grr.)

3. Januar 2007

Spielende Jungen setzen Wohnhaus in Brand behauptet das "Wort" ("Für Wahrheit und Recht"). Ob das stimmt, weiß es aber gar nicht.

"Für Wahrheit, als solche wiedergegebene Spekulation und Recht (oder so)."

Kommentieren
martin, 20:19 #

"The weather will range from light jacket to shirt sleeves in temperature."

Januar am Golf von Mexiko. Hach.

31. Dezember 2006

30. Dezember 2006

argh! » eine mittelgroße vision mit mais und extra-käse bitte, zum mitnehmen.

(Ist ja nix, so ein Linkblog ohne Content nicht?)

martin, 12:53 #

29. Dezember 2006

Hachja. (gefunden bei Martin Dugage)

Kommentieren
martin, 16:26 #

25. Dezember 2006

sakana.jpg

Ich kenne den Herrn nicht, aber ich schätze sein Blog sehr.

martin, 20:04 #

24. Dezember 2006

23. Dezember 2006

Ich habe den Beginn der Berichterstattung in dieser Sache mit Herrn Stoiber und Frau Pauli leider verpasst. Sehe ich richtig, dass es im Kern um genau zwei Telefonate geht und sich die ganze "Bespitzelung"sterminologie auf ebendiese zwei Telefonate von-Staatskanzlei-an-(wen?) bezieht? Was genau ist der Vorwurf? Was wurde angeblich in diesen Telefonaten gesagt, gefragt, getan? Wer hat da mit wem telefoniert? Ich verstehe das ganze nicht.

19. Dezember 2006

„Durch die Wahl fühlen wir uns von einem unabhängigen Experten bestätigt: Wir sind das nächste Ebay!“.

(Heute per Mail von dealjaeger.de - auf deren Website steht's noch nicht.)

Größenwahnsinn. Egos.

(Mit der "Wahl" ist Jochen Krischs Liste gemeint.)

18. Dezember 2006

Friedhelm Meiners bloggt: der-pastor.blog.de

martin, 22:19 #

15. Dezember 2006

Es tut uns sehr leid, aber ein Kundendialog in Form eines Weblogs durch ein Unternehmen ist in Deutschland nicht möglich. Es lebe die Freiheit!

Kirstin Walther sollte vom Kaffee wieder runter kommen und mehr Saft trinken.

Kommentieren
martin, 2:10 #

14. Dezember 2006

Ich war noch nie in Oulu.

Wenn mich eine Firma, zu der ich keinen Kontakt habe, auf Flickr als "Friend" zu Ihren Kontakten des Firmenaccounts hinzufügt, fühlt sich das an, wie angespamt zu werden.

12. Dezember 2006

Interesource Blogs: James Higgs: December 2006: Le Web 3: A Big Disappointment

In theory, Le Web 3 was supposed to be a place for the people on the bleeding edge of European Web 2.0 innovation to come together and discuss the way ahead. Instead, it has turned into a parade of politicians, product anouncements and a complete lack of any type of disagreement or debate.
Kommentieren
martin, 16:16 #

Auch ein Job: MS-Project-Bediener.

Kommentieren
martin, 12:38 #

11. Dezember 2006

Hier drüben gibt's ein paar Ergänzungen: Das E-Business Weblog: Diverse Jobangebote

Kommentieren
martin, 14:44 #

7. Dezember 2006

generationenarbeit.de - Dialog: Arbeitsblog

Kajo Wasserhövel, Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium bloggt.

Via Nico.

Kommentieren
martin, 19:14 #

5. Dezember 2006

4. Dezember 2006

Herr A.W. aus DD teilt mir mit, dass es in Dresden bessere Fotografen gebe, als mich.

(Er hat recht.)

Er nimmt außerdem Bezug

("Ich hatte Sie schon einmal gebeten (...)")

auf seine frühere E-Mail

(26. Oktober. Einziger Text: "Bald mal schluß mit der Scheise!")

und erklärt, er würde sich "weiter wenden", wenn er weitere E-Mail von mir bekäme.

Warum wendet sich Herr W immer, wenn er E-Mail von mir bekommt? Ist wenden gesundheitsschädlich? Wer ist der beste Fotograf Dresdens? Und wieviel Scheiße liegt im alten Dresdner Schlachthof?

Ihnen eine friedvolle Adventszeit, Herr W. Leben Sie wohl.

Marketing: Hallo bvg (das Blog gefunden bei Thiemo).

Kommentieren
martin, 18:05 #

1. Dezember 2006

Wikipedia:Artikelfreier Sonntag - Wikipedia

Der artikelfreie Sonntag ist eine Wikipedia-Aktion, bei der die Teilnehmer auf das Anlegen neuer Artikel verzichten. Termin ist der 10. Dezember 2006. (...)

Die Teilnehmer sind der Meinung, dass es an der Zeit ist, dieses Wachstum zu bremsen und sich weniger auf die Anlage neuer Artikel, als auf die Verbesserung der bereits bestehenden Artikel zu konzentrieren.

30. November 2006

28. November 2006

26. November 2006

BND warnt vor russischem Einstieg bei der Telekom | tagesschau.de

Ron Sommer - Wikipedia

Sommer ist Mitglied im Aufsichtsrat der Münchener Rückversicherung und ist seit Mai 2004 auch im Aufsichtsrat des früheren deutschen Chemieunternehmens Celanese tätig. Seit Juli 2004 ist er Mitglied im Board of Directors des US-Konzerns Motorola. Seit Mai 2003 ist er Vorsitzender im internationalen Beirat (Chairman of the International Advisory Council) des russischen Konzerns Sistema, im Juni 2005 wurde er dort zum unabhängigen Vorstandsmitglied gewählt. Sommer ist als Berater eng mit dem Investmentunternehmen The Blackstone Group LP verbunden, das Anteile an Celanese und der Deutschen Telekom hält.
Kommentieren
martin, 22:30 #

SPD drängt auf Einführung von "Investivlöhnen" | tagesschau.de

Mit einer Programmkonferenz in Berlin hat die SPD ihre Debatte über den Sozialstaat vertieft. Parteichef Kurt Beck sprach sich dabei für gesetzliche Mindestlöhne und für eine stärkere Arbeitnehmerbeteiligung an Unternehmensgewinnen aus.

Sie dürfen in meinen Ökonomiegrundkurs kommen, Herr Beck, wenn Sie mir versprechen, dass Sie Müntefering nicht mitbringen.

Kommentieren
martin, 22:27 #

LinkedIn: Markteintrittsangebot (Deutschland, Österreich). Unverständlich schlecht.

(Besondere Pointe unten: "Bei zusätzlichen Fragen wenden Sie sich bitte auf Englisch an unseren Kundenservice.")

Kommentieren
martin, 21:36 #

24. November 2006

Knecht ist entzückt. (Ich auch.)

Kommentieren
martin, 23:51 #

Kann irgendjemand Thomas Hofmann weiterhelfen?

Kommentieren
martin, 23:19 #

Termin von 9 bis 11, Angebotsentwurf von 11 bis 12, Mittagessen und Kaffee von 12 bis 13, Angebot fertiggestellt und ausgefertigt um 15. (Angenommen um 16. Nein, nur Spaß.)

Gutes Tagwerk.

Klinikum Großhadern Reflektion

Kommentieren
martin, 16:31 #

23. November 2006

Outbox:

061123-emails-leipzig-muenchen.jpg

War eine lange Zugfahrt. :-)

(Angekommen. München. Noch bis Samstag früh.)

Kommentieren
martin, 21:05 #

Hier am Bahnhof (Leipzig Hbf, bin auf dem Weg nach München) rennen sie slapstickartig als Ärzte verkleidet herum und werben für diese Kampagne. Hm. (Ob das klug ist, der Gegenseite "Geiz" zu unterstellen? Wenn der Vorwurf ins Leere geht, geht der ganze Hieb ins Leere. Ich such's später aus dem "Logical Fallacies"-Katalog raus, was das für ein Muster ist.)

Kommentieren
martin, 13:57 #

22. November 2006

Martin Bredl macht drüben gerade ein Fass auf:

In der aktuellen Ausgabe des e!trend schreibt Herr Pölzl, Geschäftsführer T-Mobile Österreich über die Bedeutung des Festnetzes:

"Na dann sollten wir die alten Kupferkabeln doch aus dem Boden herausholen. Man könnte sie ja einschmelzen und dann schöne Dinge daraus machen. Schmuck zum Beispiel. Niemand braucht heute mehr Kupferkabel im Boden."

Da drängen sich 3 Fragen auf:

Wie wollen Sie denn, sehr geehrter Herr Pölzl, ihre vielen Basistationen ohne Festnetz versorgen? [...]

Klasse. :-)

Kommentieren
martin, 14:54 #

Was aus dem Archiv: Das E-Business Weblog: Finding a 'KM-Job'

Kommentieren
martin, 14:51 #

21. November 2006

DN - Nyheter - SL satsar på gratis internet

SL satsar på att införa trådlös internetuppkoppling i kollektivtrafiken. Nästa sommar ska resenärerna kunna surfa gratis på bussar, pendeltåg och i tunnelbanan.

Hui.

(Im ÖPNV von Stockholm soll flächendeckend kostenloser Internetzugang über WLAN eingeführt werden.)

20. November 2006

BMF-Schreiben vom 16.10.2006: Steuersätze für Umsätze mit getrockneten Schweineohren

Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt Folgendes:

Genießbare getrocknete Schweineohren (Schlachtnebenerzeugnis) - auch wenn als Tierfutter verwendet - werden gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1125/2006 der Kommission vom 21. Juli 2006 (ABl. EU L 200 S. 3) in die Unterposition 0210 99 49 des Zolltarifs (ZT) einge-reiht. Umsätze mit diesen Erzeugnissen unterliegen dem ermäßigten Steuersatz (§ 12 Abs. 2 Nr. 1 UStG i.V.m. Nr. 2 der Anlage 2 zum UStG).

Getrocknete Schweineohren (Schlachtnebenerzeugnis), die nicht für den menschlichen Ver-zehr geeignet sind, werden hingegen der Unterposition 0511 99 90 ZT zugewiesen.

Jetzt wisst Ihr's.

"Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder". Ich kann mir das richtig gut vorstellen.

19. November 2006

BooCompany: StudiVZ: Unwiderstehlicher CEO. (Standen die beiden (und vor allem der Gefilmte) unter Drogeneinfluss oder so was? Ich frag ganz ernst. Das ist nicht ihr/sein natürlicher Zustand, oder?)

(Jede Menge Kontext dazu drüben bei Don Alphonso. Lesenswert auf boocompany der Kommentar "Re: Re: bauchschmerzen" von strappato unten.)

Kommentieren
martin, 15:55 #

18. November 2006

17. November 2006

Hausaufgabe: Hier mal die Damen zählen.

(Falls die Veranstalter mitlesen: Haben Sie eine Zahl, wie groß der Anteil weiblicher Besucher war? Weniger als 5%, oder?)

So eine kurze Liste ist ja auch viel hübscher als eine lange Liste.

Kommentieren
martin, 18:28 #
Definition von Weblogs: Ein Weblog kann beschrieben werden als eine Webseite mit aktuellen, tagebuchartigen Einträgen, die in chronologischer Form aufgelistet und fortlaufend publiziert werden. Die Einträge können Inhalte jeglicher Art zum Thema haben und von den Lesern kommentiert werden. Weblogs besitzen zudem eine hohe Zahl von Verlinkungen zu Webseiten mit Inhalten zum selben Themengebiet.

Drollig. (Eine Umfrage.)

16. November 2006

15. November 2006

Technorati Search: Peakom

(Geschäftsführer Michael Groß sitzt hier im Raum und hat heute morgen ein wenig geredet. Bilder folgen auf Flickr.)

Kommentieren
martin, 14:13 #

Ich mag ja die unscharfen Sachen und so... aber 30 Minuten sind eindeutig nicht 15 und 11:10 Uhr ist eindeutig nicht 10:45 Uhr.

(Drei Vorträge durch, zweimal überzogen. Wir hängen 30 Minuten. Sehr lehrreich.)

Kommentieren
martin, 11:48 #

14. November 2006

Das beste ist ja, dass so ein Zug garantiert um genau 7.15 oder später losfährt, aber auf keinen Fall früher. Danke Bahn. War knapp.

(München. Angekommen. Perfekte Verbindungen. 2 Mal umsteigen, jedes Mal direkt am selben Bahnsteig, 5 Minuten Verspätung insgesamt. Großartiges Verkehrsmittel.)

13. November 2006

Dadah! Online.

Kommentieren
martin, 10:20 #

11. November 2006

Leitungsstörung. "Am Montag kommt dann unser Mann bei Ihnen vorbei." Aha. So wie letzten Dienstag, am schriftlich "verbindlich" zugesagten Termin?

(Testet Ihr Eure Leitungen eigentlich nicht, bevor Ihr sie freigebt? Warum zur Hölle war dieser Kerl dann laut Protokoll 20 Minuten lang hier? Und wenn er jetzt zum zweiten Mal kommt: Erklärt er mir das Gekrakel auf dem Arbeitszettel? Glaubt Ihr im Ernst, dass ich das bezahle? Wenn er nicht kommt und mich dann nicht verkabelt und ich nicht telefonieren kann? Wofür steht eigentlich das "Com" in Eurem Namen?)

Kommentieren
martin, 19:23 #

10. November 2006

RJ45 RJ11 TAE S0 Patchfeld

Ich bin so ein Held. Und morgen vielleicht sogar einer mit Telefonanschluss.

Kommentieren
martin, 19:44 #

9. November 2006


Kurve und was mit Wolken
Originally uploaded by martinroell.


Kommentieren
martin, 21:13 #

8. November 2006

Übrigens, Telekom: Wenn Dein Techniker auch morgen nicht kommt, haben wir Streit.

Telefon. Wunderbare Erfindung.