19. Dezember 2006

[ Blogosphere ]

Ich bin nicht der Berater des Saftblog

Weil's zu einer FAQ geworden ist und hier drüben schon mit Schlamm geworfen wird, gerne nochmal zur Klarheit: Ich bin nicht der Berater des Saftblogs und war es auch nie. Alles, was ich damit zu tun habe, habe ich hier mal aufgeschrieben. Wenn Euch die Sache interessiert, dann lest das Saftblog. Ich weiß darüber nicht mehr als ihr und kann keine Auskünfte dazu geben. Sonst noch Fragen, Sorgen und Vorwürfe? Nur her damit.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Ja, schade - aber Sie wären gerne der Berater des Saftblogs gewesen. Und natürlich sind Sie der grosse Ideengeber im Hintergrund. Nur wenn was in die Hose geht, dann sind es natürlich die anderen (die mit Dreck schmeissen). Alles keine grosse Werbung für ihre Beratungsleistung.
P.S.: Für alle Interessierten - hier hat Hr. Röll seine "Reisepläne" abgeschaut: http://www.stanford.edu/%7Eaweigend/WeigendSchedule.txt
Erkennen Sie die Unterschiede?

Dr. Frank Huber am 24.12.06 12:48 #
 

Herr Dr. Huber, es ist Weihnachten. Das Fest der Freude und des Friedens. Sie tun sich keinen Gefallen mit derartigen Kommentaren. Martin Röll ist ein guter Bekannter und hat darüber hinaus nichts mit dem Saftblog zu tun. Ich wünsche Ihnen ein besinnliches Fest.

Jörg Holzmüller am 24.12.06 16:49 #
 

Fröhliche Weihnachten, Herr Huber.

Martin Röll am 24.12.06 18:28 #