31. Oktober 2006

[ Martin lobt Kunden über den grünen Klee ]

Deutscher Solarpreis für das Energetikhaus 100

energetik2.jpg

Das Energetikhaus 100 (ein Gemeinschaftsprojekt meines Kunden Soli fer Solardach aus Freiberg, der FASA AG und dem Eder Ziegelwerk unter Beteiligung der TU Bergakademie Freiberg) wird dieses Jahr mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet. Für Timo Leukefeld, den Geschäftsführer von Solifer, ist es schon das zweite Mal, dass er den Preis erhält: 2001 gab's schomal einen. (Er bekommt öfters Preise.)

Das Energetikhaus ist ein Einfamilienhaus, das zu 95% seines Hauswärmeenergiebedarfs - das sind Heizung und Warmwasser - als Sonnenwärme einsammelt. Wie das geht, steht hier.

Meinen herzlichen Glückwunsch!

(Zum Haus ist gerade eine Diplom- oder Belegarbeit zu vergeben.)

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Ja dann mal Glückwunsch zu dem Preis! Wir haben gerademal 3 Solarzellen dieses Jahr bei uns aufs dach getan und haben es bis jetzt geschafft ohne Heizung unser Warmwasser zubekommen. Jetzt wenn dann der Winter ab Morgen kommen soll werden wir aber wahrscheinlich auch wieder zuheizen müssen. Tolle Sache dieses Energetikhaus!

Flo am 31.10.06 20:43 #