18. Februar 2006

[ Blogging ]

Jan Schmidt über Weblogs

Jan Schmidt hat auf politik-digital einen kurzen Artikel Weblogs als "Social Software" veröffentlicht, indem er wunderbar klar über das Bloggen und die Blogosphere schreibt.

Zunächst: Grundlagen, Leitbilder:

Drei Leitbilder sind dabei prägend: Die persönliche Authentizität, die sich in den Beiträgen und in der Gestaltung eines Weblogs ausdrückt; die Dialogorientierung, die – in stärkerem Maße als die klassische persönliche Homepage – auf den Austausch zwischen Autoren und Lesern innerhalb eines Angebots (mittels der Kommentare) und über einzelne Angebote hinweg (mittels Verlinkungen) setzt. Und schließlich die Dezentralität der Blogosphäre, die aus einer Vielzahl von textuellen und sozialen Netzwerken unterschiedlicher Reichweite besteht.

Weiter: Die Aufmerksamkeitsstruktur, der Long Tail mit einer interessanten Idee zu den vielgelesenen Blogs:

Die stark sichtbaren Weblogs, die von vielen Personen gelesen und referenziert werden (gelegentlich auch als "A-List" bezeichnet), haben in zweifacher Hinsicht eine größere Chance, Routinen für und Erwartungen an den Umgang mit dem Medienformat zu prägen. Sie erreichen einerseits einen größeren Nutzerkreis, dem sie als Vorbild für gelungene Weblog-Kommunikation dienen können. Andererseits beeinflussen sie das Bild, das sich externe Beobachter (zum Beispiel nicht selbst bloggende Journalisten) von Weblogs machen. Die Selbstverständnisdiskurse, die von Autoren und Lesern in diesen Weblogs geführt werden, prägen daher in der Blogosphäre und darüber hinaus das Verständnis des noch recht jungen Phänomens.

Dann: Der Hinweis darauf, dass die Diskussion über Weblogs "als Variante der öffentlichen Kommunikation" (Blogs und Journalismus, Blogs als Instrument der Organisationskommunikation) nur "Minderheitenpraktiken" beschreibt und man seinen Blickwinkel verengt, wenn man nur hierauf schaut.

Schließlich die Schlusspassage, die Weblogs als persönliche Kommunikationswerkzeuge erläutert.

Ganz großartiger Artikel.

Jan Schmidts Weblogeintrag zur Veröffentlichung des Artikels.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.