8. Februar 2006

[ Meta E-Business Weblog ]

Warum ich meine Reisepläne veröffentliche

Eine naheliegende Frage, die sich aus dem Tagesschau-Artikel ergibt, ist natürlich: "Warum macht der das?" Ich bin es auch schon heute auf der Tagung gefragt worden.

(Wenn Sie nicht wissen, wovon ich spreche: Ich veröffentliche auf meiner Website http://www.roell.net/weblog/ in der Seitenleiste meine Reiseplanungen. Man kann dort sehen, wann ich auf Reisen sein und wo ich mich aufhalten werde. Hierüber wurde heute im Zusammenhang mit der Privatsphäre im Internet auf tagesschau.de berichtet.)

Zwei Gründe:

  • Eine Reihe von Leuten interessieren sich dafür, was ich mache.

    Für Sie, als neuer Leser hier, ist das vielleicht nicht sehr spannend, von wo ich gerade diesen Text schreibe oder wo ich gerade herumfahre. Aber auf dieser Seite geht es um mich und viele Leute lesen hier nicht nur wegen meiner Texte und Artikel mit, sondern auch, weil sie wissen wollen, was ich mache. Dafür ist die Liste sehr nützlich.


  • Die Veröffentlichung meiner Reisepläne ermöglicht neue Kontakte.

    Mein Weblog wird von sehr vielen Leuten gelesen, die ich gar nicht kenne. Durch die Veröffentlichung meiner Reisepläne ist es mir schon oft passiert, dass mich Leser angesprochen haben, die dort leben und mich treffen wollten. Daraus entstehen sehr wertvolle Treffen und Kontakte. Oft habe ich auch von Ortskundigen Empfehlungen erhalten, wo ich gut unterkommen kann oder was es abseits der touristischen Pfade zu sehen gibt. (Ich bin übrigens heute und morgen in Wiesbaden. Haben Sie einen Tip, wo ich abends etwas Gutes zu Essen bekommen kann?)

    Dazu kommt, dass viele meiner Geschäftskontakte auch viel reisen. Sie lesen meine Seite und manchmal klappt es, dass wir zufällig am gleichen Ort sind. Dafür nutzen wir auch Plazes, einen Dienst, der hilft, Internetnutzer, die sich in der Nähe voneinander befinden, zusammenzubringen (hier ist eine Geschichte dazu).

Dadurch, dass ich meine Pläne veröffentliche, kann ich also einerseits Leute auf dem Laufenden halten, die mir wichtig sind und andererseits neue Kontakte knüpfen, interessante Verabredungen treffen und gute Information bekommen.

Ist das nicht gefährlich? Bricht man nicht in meine Wohnung ein, während ich weg bin? Ich glaube nicht. Zunächst: Woher wollen Sie wissen, dass das niemand in meiner Wohnung ist, wenn ich unterwegs bin? Versuchen Sie mal, im Internet herauszufinden, wer oder was in meiner Wohnung ist, während ich weg bin. Zum anderen: Leere Wohnungen können Sie einfach dadurch finden, dass Sie sich morgens an einen Wohnblock stellen und schauen, wo Leute ihre Wohnungen verlassen. Die Einbrecher brauchen das Netz überhaupt nicht.

In diesem alten Eintrag vom Juli 2003 habe ich schon einmal über dieses Thema geschrieben. Dort finden Sie weitere Links dazu, unter anderem den zu dieser Diskussion bei Ed Brill.

Und - was meinen Sie?

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Für die Veröffentlichung seiner Reisepläne hat der Berater viele gute Gründe und auf die Frage nach der Einbruchsgefahr hatte ich eine ganz andere Antwort erwartet Warum ich meine Reisepläne veröffentliche: Ist das nicht gefährlich? Bricht man n...

Lapidarium: die öffentlichen Reisepläne von M.Roell (08.02.06 19:43)

In der Tagesschau erscheint heute ein Artikel über die Gefahren der Auffindbarkeit persönlicher Informationen. Dazu zählt nach Meinung des A ...

ThoBlog: webben, ohne auf die Folgen zu achten (08.02.06 20:00)

Was mich bei Martin Röll wirklich fasziniert, ist sein Gespür dafür, dass etwas für viele eine “naheliegende Frage” aufwirft, wo doch die meisten aus Bloghausen die Antwort selbst im Schlaf geben können müssten. Er weiß ...

blog.50hz.de: Aktuelle Reisepläne (Metaebene) (09.02.06 09:23)

Aus gegebenem Anlass und halbwegs inspiriert durch Martin doch noch ein paar meiner Erfahrungen mit dem öffentlichen Leben im Web 0.93. Anders als Martin und andere, die als Berater unterwegs sind, führe ich dieses Blog ja vor allem privat. Was bei me...

Haltungsturnen: Hell oder dunkel (10.02.06 22:38)

Martin R

itligenz.twoday.net: pers (12.02.06 15:51)