6. Dezember 2005

[ Roell.Net ]

Villa Augustin. Mein neues Büro.

Villa Augustin

Die Villa Augustin liegt in Dresden auf der Antonstraße 1, am Albertplatz. Ihren Namen verdankt sie Franz Augustin, der Anfang des 20. Jahrhunderts in Dresden lebte. Er war erst Metzger gewesen und dann Pferdehändler geworden und hatte vor allem bei Geschäften mit der Armee viel Geld verdient. 1915 kaufte er die Villa am Albertplatz und zog vom Hechtviertel, wo er vorher gelebt hatte, um.

Seine Schwester war Ida Kästner, geborene Augustin. Ihren Sohn, geboren 1899, nannte sie Erich: Erich Kästner. Er wohnte auf der Königsbrücker Straße, nur wenige hundert Meter von der Villa entfernt und verbrachte während seiner Kindheit viele Stunden im Park der Villa, auf der Mauer sitzend, das Treiben auf dem Albertplatz beobachtend. Eine Statue erinnert heute an ihn. Im Erdgeschoss des Gebäudes ist das Erich Kästner Museum eingezogen.

Die Villa Augustin ist seit vergangener Woche der Sitz meines kleinen Unternehmens. Stefan Ansgar Strewe, der hier im ersten Stock seine Rechtsanwaltskanzlei betreibt, vermietet mir hier einen kleinen Arbeitsplatz, von dem aus ich an dem weiterarbeiten werde, was ich begonnen habe und das beginnen werde, was in Zukunft meine Arbeit sein wird.

Praktische Konsequenz für Euch: Ich habe eine neue Telefonnummer und Postanschrift. :o) Alle Details stehen hier drüben. Es gibt auch eine Visitenkarte (vcf), in der alle Daten drinstehen.

Ihr seid herzlich eingeladen, mich zu besuchen. Stattet auch Stefans virtueller Kanzlei einen Besuch ab und beauftragt ihn vor allem mit all Euren Anliegen zum Internet- und Wirtschaftsrecht - das macht das Büro froh und senkt meine Mietkosten. ;-)

"Es gibt Dinge, die mächtiger sind als Wünsche." (Erich Kästner)

(Die Quellen für die historischen Bemerkungen habe ich hier gesammelt. Weitere Fotos der Villa stehen auf Flickr. Meine Ecke verlasse ich endgültig im Januar.)

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Gratuliere!

Sieht ja richtig schick aus. Und auch noch was mit Geschichte. Toll. ;-)

Viel Spass bei der Arbeit in deinem neuen Büro.

Christian Heindel am 06.12.05 12:34 #
 

Glückwunsch! Willkommen am Albertplatz.

Iris am 06.12.05 14:33 #
 

Herzlichen Gückwunsch! Das sieht sehr schnucklig aus, könnte auch bei uns in Radebeul stehen, die Villa. Erfahrungsgemäß arbeitet es sich in einem ausgesprochenen Wohlfühl-Umfeld wesentlich besser. Deshalb freue ich mich auch schon auf unseren eigenen Umzug nach Bockenheim. Tschüss, Golan-Höhen.

Und Dir, Martin, viel Spaß und Erfolg im neuen Büro.

Thilo am 06.12.05 15:13 #
 

Passt doch perfekt!
"[...] und hatte vor allem bei Geschäften mit der Armee viel Geld verdient."
Geschäfte mit Planlosen und Unwissenden werden dort auch weiterhin gemacht.
" [...] das Treiben auf dem Albertplatz beobachtend."
Naja, erweitern wir das Treiben auf den kompletten Markt und das Dörfchen Blogosphäre, dann passt auch das.

Glückwunsch!

bjoernhasse am 06.12.05 15:30 #
 

Heh! Frechheit! :-) Hier mögen manchmal Leute planlos und unwissend reinkommen, rausgehen tun sie wissend und planvoll! (Oder zumindest zufrieden und gut gelaunt. Das muss manchmal auch reichen.)

Martin Röll am 06.12.05 16:52 #
 

Dein neues Bürogebäude sieht ja richtig edel aus. Ich wünsche dir viel Erfolg weiterhin! Irgendwie finde ich es schade, dass "Martin Rölls Ecke" bald der Vergangenheit angehört. War ein lustiger Ausdruck. Ich fand die Ecke ziemlich nett (die Stunde die ich dort war).

Christoph Hörl am 06.12.05 16:53 #
 

Alles Gute für den Start in deinem neuen Büro!

Jan Theofel am 06.12.05 17:04 #
 

Hi Martin,

bei der Nähe zu Erich Kästner kann ja nix mehr schiefgehen. Und es ist auch ein schöner Gedanke, ein geschichtsträchtiges Gebäude auch an "history in the making" teilhaben zu lassen.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und entspanntes Arbeiten in deinem neuen Büro.

Karsten am 06.12.05 21:50 #
 

Martin,
ein schönes Domizil hast du dir ausgesucht! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg! :)

Martina Kausch am 07.12.05 09:29 #
 

Sieht echt klasse aus Dein neues Domizil.
Auch ich wünsche Dir weiterhin Viel Erfolg! Kann ja jetzt eh nix mehr schief gehen, mit rechtlichem Beistand gleich um die Ecke. ;-)

Grüße

Thorsten

Thorsten Ulmer am 07.12.05 10:02 #
 

Sieht sehr gut aus. Dann kann man ja nur neidisch werden....

Tim Fischer am 08.12.05 21:43 #
 

Hallo Herr Röll,

...viel Erfolg im neuen Arbeitsreich.

Beste Grüße....

Dirk Röhrborn am 08.12.05 22:52 #
 

Super! Der Mann hat Stil. Das ist der Charme der Selbständigkeit. Da kann man sich seine Ecken selber suchen und gestalten.
Übrigens: In der .vcf fehlt der Geburtstag. Wann soll man denn da gratulieren.

50hz am 09.12.05 09:21 #
 

Hallo Herr Röll,

da kann man doch gleich mal etwas passendes zitieren:

"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen."

"Entweder man ist konsequent, oder man lebt."

"Der Humor ist der Regenschirm der Weisen."

"Die Größe eines Menschen hängt nicht von der Größe seines Wirkungsfeldes ab."

"Je üppiger die Pläne blühen, um so verzwickter wird die Tat."

"Denkt an das fünfte Gebot: Schlagt eure Zeit nicht tot!"

"Es kann nicht schaden, einmal umzusteigen. Wohin ist gleich. Das wird sich dann schon zeigen"

"Die Stecknadel, der man den Kopf abschlug, dachte, der Kopf sei entbehrlich - und war nun von vorn und von hinten gefährlich."

"Egal wie du dich drehst, der Arsch ist immer hinten!"

Erich Kästner (23.02.1899 - 29.07.1974)dt. Schriftsteller

Viele Grüsse aus Dresden und einen schönen 3. Advent.

Rainer Jacob am 09.12.05 09:49 #
 

Hallo Martin,

herzlichen Glückwunsch, das sieht ja sehr malerisch aus. Du schreibst: "Meine Ecke verlasse ich endgültig im Januar." Das war doch deine Wohnung, oder? Also auch Wohnungsumzug und nicht nur Arbeitsplatzumzug?

Gruß, Thomas

Thomas Hofmann am 12.12.05 11:39 #
 

Ja, richtig.

Martin Röll am 12.12.05 13:56 #
 

Was für Zufälle ... Ich kenne die Kanzelei von Herrn Strewe sehr gut. Mit ihm haben wir früher zusammen gearbeitet. Richte ihm bitte viele Grüße aus. Danke.
Ansonsten wünsche ich Dir einen guten Start und viele gute Einfälle.
Da können wir eigentlich mal gemeinsam Mittagessen gehen bzw. könnte ich mir Deinen Arbeitsbereich ansehen kommen?

Viele Grüße aus Dresden,

Lars Schober

Lars am 17.12.05 16:16 #
 

Ok, da kann man wirklich neidisch werden.

Dir wünsche ich in diesem augenscheinlich fruchtbaren Schaffungsumfeld ein erfolgreiches und erfüllendes 2006.

vasco am 22.12.05 17:31 #