14. November 2005

[ Business Weblogs ]

HLX Urlaubsblogs

Die Fluggesellschaft HLX hat ein Weblog-Projekt gestartet: In den HLX Urlaubsblogs stecken zwei verschiedene Elemente: Im Vordegrund stehen Weblogs bzw. aggregierte Weblogeinträge von Fluggästen. Dazu kommen Weblogs von Mitarbeitern der HLX, die sogenannten "HLXperten".

Die Blogs basieren auf der Technik von 21publish. Die implementierende Agentur ist Boogie Medien aus Hamburg, die auch schon Opinio entwickelt haben.

Siehe auch:

Via Daniela Terbu.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Um einen Kommentar abzugeben, muss man sich auf der hlx.com-Site "ein(b)loggen" - mit vollständiger Adresse, außer der E-mail-Adresse. Ich lasse es lieber, sonst habe ich den Werbemüll morgen nicht nur in der Mailbox, sondern auch auf dem Frühstückstisch. Wahrscheinlich hat die Agentur ihrem Kunden HLX gesagt, sie kenne sich aus und hätte eine ganz coole Idee.

Ulrich Tekniepe am 14.11.05 20:42 #
 

Och, ich war nicht dabei. Vielleicht hat ja auch der Kunde da was gelesen und gehört vom Holidayblogging, dabei gedacht, sowas zu wollen und dann insistiert, wenigstens die Adressen abgreifen zu können. Man mache sowas ja nicht zum Spaß.

Die Ideen sind frei, ich habe sie publiziert. Und ich beobachte es immer mal wieder, dass Ideen von mir aufgegriffen werden und weil ich daran nicht mitwirke, etwas ganz anderes dabei herauskommt.

Nach meinem Empfinden meist mit einem falsch verstandenen Grundgedanken, einer verschobenen Zielsetzung und nicht selten weniger Herz(blut).

Ich halte das für normal. Schließlich muss die Koversionrate stimmen und wer über die Kontrolle haben will, muss die Teilnehmer identifizieren können. Wo käme man da hin, überließe man Schritt zwei dem System ohne echte Kontrollinstrumente. Selbst wenn man von Werbesendungen Abstand nähme, hat man doch eine Möglichkeit abzugleichen, wer kommentiert und bucht.

Sicherlich hat man auch Angst vor Regresspflichten, die sich aus den Kommentaren ergeben könnten und dann ist so eine ladungsfähige Adresse ein Segen. ;-)

Silke Schümann am 15.11.05 12:57 #