23. Oktober 2005

[ Blogosphere , Business Weblogs ]

Zur Liste der "100 wichtigsten deutschsprachigen Corporate Blogs"

Klaus Eck hat im Auftrag von Ketchum (einer großen PR-Agentur, mit der er auch kooperiert (2)), eine Liste der "100 wichtigsten deutschsprachigen Corporate Blogs" zusammengestellt.

Es gibt wohl Bedarf für eine solche Liste: Ich werde immer wieder gefragt, ob es nicht eine Liste von deutschen Business Weblogs / Corporate Weblogs gebe. Ob diese Liste aber weiterhilft, da bin ich skeptisch, denn was hier als "Corporate Weblog" angesehen wird, ist einigermaßen eigenwillig.

So ist zum Beispiel mein eigenes Weblog, das ich für ein ziemlich schlechtes Beispiel für ein "Corporate Weblog" halte, auf Platz 2 eingeordnet. Aber selbst wenn man das richtig findet: Das Netzbuch, das persönliche Weblog von Ralf Graf, steht auf Platz 7 und ist in die Kategorie "Grafik" eingeordnet ([Nachtrag] Bei ihm im Weblog witzelt man, dass das vielleicht an seinem Nachnamen liegt). Platz 38 macht "eWerx", eine Seite von Gerrit Eicker: Letzte drei Einträge: 25. Juni 2005, 19. Februar 2005, 12. Dezember 004. Platz 3? Das tote MEX-Blog. Und so weiter. Aufschlussreich auch der Kommentar von Industrial Technology and Witchcraft, das Platz 1 in der Liste bekommen hat.

Nun muss man das nicht unbedingt als Kritik an der Liste lesen. Man könnte es auch anders sehen: Wenn das die "100 wichtigsten deutschsprachigen Corporate Weblogs" sind, dann ist die Lage klar beschrieben: Es gibt praktisch keine wichtigen deutschsprachigen Corporate Weblogs.

Das wäre gar keine Schande. Ich halte es für wichtiger, dass Unternehmen zunächst lernen, mit Weblogs überhaupt, also vor allem Weblogs anderer umzugehen, als wild "Corporate Weblogs" zu starten (eine Idee, die ich kürzlich auch hier angerissen habe). Aber dazu ein andermal mehr.

Ketchum und Klaus Eck haben angekündigt, die Liste pflegen zu wollen. Wenn in Deutschland wirklich rund 300 Blogs von Unternehmen geführt werden, so wie Klaus Eck behauptet, dann wird es sicher bald eine viel bessere Liste von Business Blogs geben. Auf die bin ich dann wirklich gespannt.

(Platz 77 hat mein Kunde Soli fer mit seinem Sonnenfleck, den ich betreue. Die Weblogs von ver.di, an denen ich nicht ganz unschuldig bin, fehlen völlig. Klaus Eck hat sich selbst mit seinem PR-Blogger auf Platz 9 gesetzt.)

[Nachtrag] Für Ketchum ist es brilliantes Marketing, da kann man wirklich nur gratulieren.

[24.10.05] Stefan Mosel: Wichtige Corporate Blogs?

[22.06.06] (Update): popkulturjunkie.de » anmerkungen zu den "top 100 business blogs"

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Die Blogsphäre ist nicht nur selbstreferenziell, egoistisch, chaotisch und meist sehr einseitig, (...)

Tom’s Diner: Kleine Wahrnehmungslücken (25.10.05 13:15)

 

Klaus Eck hat sich selbst mit seinem PR-Blogger auf Platz 9 gesetzt.
Nun ja, wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat er sich nicht "dahin gesetzt", sondern ist dies das Ergebnis der Linkanzeige von Blogstats.

Thomas Frütel am 23.10.05 21:50 #
 

Ich habe den Zusammenhang von blogstats und der Top100-Liste nicht verstanden.

Martin Röll am 23.10.05 21:54 #
 

Zu diesem Thema schrob der Werbeblogger am 21.10. einen interessanten Eintrag. Hier werden die unternehmenskulturellen Probleme von Corporate Blogs thematisiert.

Thorsten Ulmer am 24.10.05 11:19 #
 

Auf http://top100-business-blogs.de/ steht's geschrieben:
Hierbei beziehen wir uns auf den Verlinkungsgrad, der in Blogstats angegeben wird.

Thomas Frütel am 24.10.05 12:59 #
 

Habe ich gelesen. Und was bedeutet das?

Martin Röll am 24.10.05 13:02 #
 

Hier drüben steht's etwas ausführlicher:

In der Top 100 Business Blog-Liste werden Unternehmens-Blogs kurz vorgestellt, die nach Anzahl von Quellen und Beitragsverlinkung in Blogstats bis Ende September am besten abgeschnitten haben.

Nun denn.

Martin Röll am 24.10.05 13:12 #
 

Einige Blogs in der Liste kann man doch nicht als Unternehmens-Blogs bezeichnen!

gsyi am 26.10.05 17:26 #