12. Oktober 2005

[ Dumme Ideen , Social Software , Wireless and Mobile ]

Bahn-OpenBC-Plazes

Diese Skizze für einen location-based-service (yeah) lag bei mir noch auf dem Desktop herum. Ich muss sie vor etwa 3-4 Wochen im Zug geschrieben haben. Eigentlich wollte ich sie noch ein wenig rumliegen lassen bis mir einfällt, wie ich damit unendlich reich werden kann. Da das Thema aber irgendwie in der Luft liegt und ich sonst eh nicht mehr dran weiterschreibe, kommt sie jetzt raus. Sonst behauptet noch jemand, er hätte das vor mir so gedacht. Und das wäre ja furchtbar...

OpenBC ist ein unheimlich nützlicher Dienst: Man kann seine Geschäftskontakte verwalten und die Kontakte seiner Kontakte sehen. Wenn man in eine fremde Stadt fährt, kann man heraussuchen, wer von seinen Kontakten dort arbeitet oder welche einem noch unbekannte, aber "nahestehende" Kontakte dort leben. So kann man sich verabreden und interessante neue Kontakte knüpfen.

Plazes ist ein Dienst, der z.B. an öffentlichen Hotspots funktioniert. Er zeigt einem an, welche anderen Nutzer gerade in seiner Nähe online sind. Er krankt daran, dass er viel zu wenig Benutzer hat. Folglich ist das Ergebnis fast immer:"Niemand ist in der Nähe". Oder nur ein Rudel Geeks.

Koppelt man die beiden Dienste zu OpenBC-Plazes, passiert etwas Interessantes:

Ein OpenBC-Nutzer, der sich einloggt, sieht, welche seiner Kontakte gerade wo online sind. Er sieht auch, welche anderen Nutzer in seiner Nähe online sind. Er kann sich das Ergebnis nach "Kontaktabstand" und Interessen filtern: Er kann also sagen: "Zeige mir Kontakte 2. Grades (Kontakte meiner Kontakte) an, die sich für Marketing interessieren".

Beim normalen Reisen ist das noch nicht sofort nützlich: Es hilft nicht, zu wissen, wer sonst noch in der Stadt ist, denn ein Treffen mit einem Unbekannten ganz kurzfristig zu arrangieren ist mühsam und kostspielig. Unterwegs, auf Reisen, gibt es aber viel Leerlaufzeit, die der Geschäftsreisende sonst mit Telefonaten, Lesen oder Langweilen verbringt. Wenn er diese Zeit besser nutzen könnte, wäre das viel wert.

Hier kommt die Bahn ins Spiel: Die Bahn betreibt an vielen ihrer Bahnhöfe öffentliche Hotspots. Sie sind Knotenpunkte für bahnfahrende Geschäftsreisende. An ihnen kommen viele gleichzeitig zusammen.

Beim Einloggen im Hotspot der Lounge aktiviert sich Plazes. Es gibt die Daten an OpenBC weiter. Es meldet zurück, ob gerade bekannte Kontakte am selben Hotspot sind. Es meldet weiter, welche anderen Personen anwesend sind.

Wer nicht angesprochen werden will, kann sein Profil zeitweise verstecken - er aktiviert das Plazes-Programm auf seinem Notebook einfach nicht. Die anderen aber haben durch es eine Art "virtuelle Visitenkarte" im virtuellen Raum der Lounge stehen. Sie ist für die anderen Teilnehmer sichtbar. Wer Interesse an einem Fachgespräch oder einem neuen Kontakt hat, kann sich einloggen, ein Profil ansehen und dann einen Kontakt knüpfen.

Alle gewinnen:

  • Plazes hat endlich einen Sinn.

  • OpenBC kriegt intensivere Nutzung und schafft praktischen und unmittelbaren Nutzen für die Teilnehmer.

  • Die Bahn bekommt mehr Zulauf zu ihren Lounges und stärkt ihre Position als Geschäftsreisendendienstleiter. (Nicht lachen - das beabsichtigt sie.)

OpenBC und Plazes könnten das Produkt auch alleine, ohne die Bahn, entwickeln. Richtig wirkungsvoll wird es aber erst in Kombination mit Orten, an denen viele Leute gleichzeitig sind, sodass sie sich zufällig treffen können. Es hilft nichts, zu erfahren, dass ein interessanter Kontakt 5 Straßen weiter in einem anderen Café sitzt, wenn man nur 15 Minuten Zeit hat. Andere Partner - Caféketten, Flughafenbetreiber, Mobilfunker - sind denkbar.

(Angesichts der Wette von Rainer Wasserfuhr: Es funktioniert auch dann, wenn die Systeme sehr viele Nutzer haben. So weit sind sie aber noch nicht. Und die Lounges bringen noch eine Reihe von weiteren Vorteilen. Es redet sich da leichter als in Bussen.)

Das Geschäftsmodell läuft über die Mitgliedsbeiträge von OpenBC. Für die Nutzung von Plazes als Infrastruktur zahlt OpenBC einen Centbetrag pro User oder Plazes-Nutzung an Plazes. Und an mich, weil ich das so toll aufgeschrieben habe. :o)

Und? Gut? Quatsch? Wie geht's anders und besser?


Falls sich bei jemandem Unmut regt, ob der vermeintlich kostenlosen Beratung: Die Idee ist nicht neu und Ihr könnt Euch sicher sein, dass OpenBC und Plazes sie längst schon hatten, gut kennen und in absehbarer Zeit etwas Ähnliches bauen werden. Wenn nicht tut's ein anderer. Und die Idee von Bahnhöfen als Geschäftsleute-Treffpunkten ist auch nicht neu. (Dass die Bahn sie immer noch nicht begriffen hat, ist eine andere Sache.) Ich will aber wirklich keinem Konzepter auf die Füße treten - wenn sich da jemand ernsthafte Sorgen macht, bitte mir eine E-Mail schreiben.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Man nehme openBC, kombiniere das mit Plazes, auf Wunsch noch ein wenig Bahn dazu und verknüpft das alles sinnvoll miteinander. Was dabei raus

Dobschats Weblog: OpenBC-Plazes (12.10.05 13:54)

Da passt mal wieder was in meine Vision: Die unsichtbare Integration “kontaktfördernder” Software in tägliche Anwendungen. martin R�ll formuliert eine sehr nette Idee zur erweiterung der eigentlich (außer für Personalberater) langwe...

Market Talk: noch eine Networking Idee… (25.10.05 00:23)

Von habe ich vor ein paar Tagen das erste mal bewusst etwas im Planeten wahrgenommen, als Martin Röll die Idee einer openBC-plazes-Kombination vorschlug. Kristian hat mich gestern dann nochmal kräftig mit der Nase draufgedrückt, und heute mittag h...

rant machine?: Erste openBC-Erfahrungen (29.10.05 20:16)

Die Netzeitung stellt heute mit "Plazes" die "einzige große Web-2.0-Anwendung, die in Deutschland entwickelt worden ist" vor. Wie die Netzeitung weiter schreibt, wird die Anwendung nicht vom amerikanischen Geheimdienst CIA finanziert. Martin Röll hatt...

Das CIO Weblog: Plazes: Web 2.0 aus Germany (02.01.06 09:43)

Per E-Mail von Rainer Wasserfuhr kommt die nächste Idee für eine Social Software Anwendung für Reisende, ähnlich der hier beschriebenen "Bahn-OpenBC-Plazes"-Anwendung. Er hat Hilferuf (2) gelesen und meint: Bei der...

Das E-Business Weblog: Social Lufthansa (11.01.06 14:12)

Looks like Martin Röll's idea yields fruit… Update, January 20, 2005 at 01:10 pm: It's not hard to guess, that they will meet again at the DLD - Digital Lifestyle Day in Munich, January 22 - 23, 2006. ...

Christian Heindel - IT Solutions & Consulting: Can you hear the noise? (20.01.06 15:07)

 

Interessanter Ansatz, OpenBC mit plazes zu verknüpfen. Ich hatte (glaube sogar hier) über das plazes-Konzept gelesen und konnte mir einen wirklich sinnvollen Nutzen nicht vorstellen. Die besprochene Idee löst das Dilemma. Allerdings besser ohne Kopplung an einen bestimmten Hotspot-Betreiber etc., also ohne die Bahn (wobei die sicher auch profitieren würde). Liegt vielleicht daran, dass ich die Bahn nicht so oft nutze.

Viele Grüße, André Engelhorn

André Engelhorn am 12.10.05 10:59 #
 

idealerweise greift die idee jetzt jemand auf, bezieht die daten von plazes und openBC über deren APIs (die openBC-API müsste dazu existieren..) und launcht das service selbst. web 2.0.

ob sich das ganze dann in den launches der bahn, auf flughäfen oder in kaffeehäusern als am nützlichsten herausstellt, bliebe abzuwarten.

helge am 12.10.05 13:12 #
 

Weitere Dienstleister oder Partner könnte man ja einfach mal auflisten, Hotspotanbieter gibt es ja sowieso eine Menge, ich denke auch die Gastronomie allgemein würde sich dazu eignen, bei "Kaffeehäusern" eventuell die weitverbreitete Starbucks-Kette. An sich ein sehr gutes Konzept, eine sehr gute Idee, klasse!

Mit freundlichen Grüßen

Philipp Grunwald

Philipp Grunwald am 17.10.05 16:49 #
 

KLingt ja super interessant!
Gibt es bereits eine Anleitung für diese Integration?

viele Grüße,
Ragnar

Ragnar am 20.10.05 08:07 #
 

Ich schreibe einem Implementierungswilligen gerne eine Spezifikation und tue was sonst noch hilfreich ist, um den Dienst zu bauen und erfolgreich zu machen. Sowas ist durchaus auch mein Beruf.

(Oder verstehe ich die Frage falsch?)

Martin Röll am 20.10.05 17:16 #
 

Bau doch bitte noch meetro mit ein, damit man die entsprechend in der Nähe befindlichen Personen dann auch noch kontaktieren kann ;D

Thorus am 10.11.05 20:55 #