29. Juni 2005

[ Business Weblogs , Martin lobt Kunden über den grünen Klee ]

Soli fer Sonnenfleck

Ich will heute eine Website eines Kunden von mir vorstellen, an der ich nicht völlig unschuldig bin.

050629-soliferde.jpg
Der Sonnenfleck ist der Rundbrief der Soli fer Solardach GmbH aus Freiberg.

Soli fer konzipiert, plant und installiert Sonnenwärmeanlagen - nicht zu verwechseln mit "Sonnenstrom-" (Photovoltaik-) Anlagen. Sonnenwärmeanlagen bestehen aus Kollektoren und einem Speicher und dienen der Warmwasserbereitung und der Unterstützung der Heizung. Sie erreichen sehr hohe Wirkungsgrade (über 75%) und rechnen sich nach 7-12 Jahren.

In Deutschland - vor allem in Sachsen - konzipiert, plant und installiert Soli fer diese Anlagen selbst. Soli fer arbeitet aber auch an Projekten im Ausland - dann nur in Konzeption und Planung.

Soli fer ist kein ganz gewöhnliches Unternehmen, das merkt man als erstes, wenn man Timo Leukefeld, dem Geschäftsführer, begegnet. Das ist nicht einfach irgendein Handwerksbetrieb, der halt zufällig Kollektoren verschraubt, sondern ein Unternehmen, das aus Überzeugung gegründet worden ist. Eins, dem Nachhaltigkeit, innovative Technik, Ästhetik, Umweltschutz und Wertarbeit wichtig sind. Die Unternehmensphilosophie ist hier kein Blabla, sondern Ernst und Teil der Unternehmenskultur.

Aber eigentlich wollte ich ja nicht von meinem Kunden schwärmen, sondern das Projekt vorstellen. ;-)

Also: Der Sonnenfleck.

050629-sonnenfleck.jpg

Der Sonnenfleck war urprünglich ein E-Mail Rundbrief. Geschrieben wird er von Oliver Baer aus Österreich/Luxemburg/Südafrika/Ohorn, der einigen hier vielleicht als Herausgeber der Baerentatze bekannt ist. (Trivia: Oliver und ich sind in Luxemburg auf dieselbe Schule gegangen - mit etwa 30 Jahren Abstand.)

Der Sonnenfleck handelt - natürlich - von solarer Energie und Entwicklungen im Strommarkt, vor allem aber davon, wie Soli fer damit umgeht. Dazwischen lernt man auch etwas über Puppentheater oder die Deutsche Sprache, für die Soli fer sich engagiert, aber dazu ein andermal mehr.

Nun wird der Sonnenfleck im Web herausgegeben und zusätzlich per E-Mail verschickt. Der Sonnenfleck soll jetzt durch das Erscheinen im Web auch für Nicht-Abonnenten sichtbarer gemacht werden und für mehr Dialog sorgen.

Dazu gibt es seit einiger Zeit eine Kommentarfunktion und seit kurzem nun auch Trackback, RSS und jemanden (mich), der sich darum kümmert, dass Soli fer auch im nicht-sächsischen Web sichtbarer wird.

Wir wollen, dass der Sonnenfleck mehr gelesen wird und mehr Anstöße von außerhalb bekommt - von neuen Lesern und von Weblogs, die seine Einträge aufgreifen.

Ihr müsst keine Solarexperten sein, um mitzulesen - im Gegenteil: Für mich, der ich wirklich keine große Begeisterung für Heizungsanlagen oder Solarthermie hatte (Heizung?! Und das soll interessant sein?), hat der Sonnenfleck viel geholfen, um diese Themen zu verstehen und zu sehen, wie interessant sie sein können. Ich denke, dass es Euch ähnlich gehen könnte. Und wer sich mit dem Gedanken trägt, eine Solaranlage auf seinem Dach zu installieren, für den sind die Solifer-Website und der Sonnenfleck eh Pflichtlektüre.

(Einer meiner Lieblingseinträge ist dieser hier - wo Timo Leukefeld auf das Dach seines Urlaubshotels in Ägypten kraxelt um die dort vorgefundene Solaranlage in Fotos zu dokumentieren und zu erklären, warum sie nichts taugt.)

Für die technisch Interessierten: Unter der Site arbeitet ein Movable Type 3.17 in Kombination mit etwas eigenentwickeltem ([Nachtrag] Weil dazu schon eine Rückfrage kam: nicht von mir) PHP.

Wie angedroht: Demnächst mehr über Soli fer. Schaut in der Zwischenzeit in den Sonnenfleck und verfolgt den RSS-Feed und steckt mir Kritik, Verbesserungsvorschläge und Fragen in die Kommentare.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

In den letzten Tagen starteten zwei neue Business-Blogs. "FRoSTA Blog" ist das Angebot des bekannten Tiefkühlkostherstellers FRoSTA. "Soli fer Sonnenfleck" gehört zur Firma Soli fer Solardach GmbH aus Freiburg, die Sonnenwärmeanlagen produziert. Die Ziele

C-Blog - Das Weblog von Christoph Hörl: "FRoSTA Blog" und "Soli fer Sonnenfleck" (04.07.05 20:32)

Beim RoellNet2005-Wochenende war auch Oliver Baer anwesend. Zusammen mit Martin Röll hat er bei Solifer das Weblog Sonnenfleck eingeführt (ich berichtete). Oliver ist auch für Marketing der Firma zuständig. In einer freien Minuten wies er auf das ...

christoph-hoerl.de: Das Solifer Sprachratespiel (08.09.05 07:45)

 

Ein schönes Beispiel für ein Business Blog, ohne dass der Kunde es als solches bezeichnet. Mir gefällt das Projekt jedenfalls sehr gut. Ich werde es sicherlich in meine Powerpoints der gelungenen Beispiele aufzunehmen...

Klaus Eck am 29.06.05 21:10 #
 

Sehr schön, gefällt mir gut. Muss ich mal einem alten Freund von mir zeigen, der heute bei Sharp in HH arbeitet und schon damals seine Diplomarbeit über Solarenergie gemacht hat.

Übrigens hab ich den RSS-Feed auf der Seite nicht gefunden und Firefox zeigt ihn mir auch nicht an. Klar in Deinem Posting steht die Adresse ;-) Aber auf der Seite?

Siegfried am 29.06.05 21:14 #
 

Hm... wenn Firefox den Feed nicht anzeigt, stimmt was mit der Autodiscovery nicht. Ich schaue mir das nochmal an. Der Hinweis auf den Feed wird in den nächsten Tagen auch noch auf der Website angebracht (im linken Teil unter "RSS-Nachricht" - auf den Seiten der Einträge steht bewusst kein "XML" oder "RSS"-Symbol, um die Seiten so einfach wie möglich zu halten. Wer neugierig ist oder bewusst nach RSS sucht, findet es so. Und der Rest wird nicht verwirrt.).

Martin Röll am 29.06.05 21:36 #
 

Die Seite gefällt mir sehr gut, ein gelungenes Projekt. Mich würde mal die Zugriffsstatistik der Seite interessieren. Deine Erwähnung hier sollte die Zugriffe ja sicher deutlich steigern, oder?

Jan Theofel am 30.06.05 11:22 #
 

Es wäre nett, wenn die ohnehin vorhandenen Links zum Vor- und Zurückblättern am oberen Seitenrand auch durchgängig als link-Elemente im head der Seite angeboten würden.

Diese Blättern-Links verhalten sich übrigens auch äußerst seltsam. Manchmal verschwinden sie ganz, wenn ich mir einen einzelnen Sonnenfleck-Artikel ansehe. Dann erscheint plötzlich ein Link zu irgendeinem anderen Artikel, nicht jedoch zu dem, der tatsächlich der Vorgänger ist. Sehe ich mir den selben Artikel mehrmals an, ändert sich der Link. Und der Link zum Vorwärtsblättern fehlt eigentlich immer.

Die Texte zu RSS sind übrigens klasse. Der Begriff Imehl ist allerdings gräßlich.

Thiemo Mättig am 01.07.05 11:38 #
 

Die Links der oberen Navigation habe ich eben geändert. Sie sind jetzt mit den link-Elementen im Head (die ich erweitert habe) konsistent. (Im Nicht-Sonnenfleck-Teil der Site steht dazu noch Arbeit an. Dort wird die Navigation noch ein paar Tage lang merkwürdig sein.) Das Lob reiche ich weiter.

Martin Röll am 01.07.05 12:13 #
 

(Die Kritik auch, nicht dass das einer falsch versteht!)

Martin Röll am 01.07.05 12:23 #