19. März 2005

[ Business Weblogs ]

Thomas Nelson baut einen Mitarbeiter-Weblog-Aggregator

Thomas Nelson Publishers, einer der größten Verlage dieses Planeten ein recht großer Verlag (danke für den Hinweis, Hugo E. Martin!), wird eine Website starten, auf der Mitarbeiter-Weblogs aggregiert werden. Die Mitarbeiter betreiben die Weblogs selbst, zum Beispiel auf Typepad oder Blogger, und müssen sich quasi "bewerben" um in den Firmen-Aggregator aufgenommen zu werden.

Michael Hyatt, der President und Chief Operating Officer von Thomas Nelson (dessen Weblog ich seit einer Weile vorfolge, vor allem, weil er kluge Einträge zu GTD und der Konfiguration von MS Outlook geschrieben hat) hat einen Entwurf der Regeln, der sich die Unternehmens-Blogger unterwerfen müssen, wenn sie aufgenommen werden wollen, veröffentlicht.

Sie sind zwar sehr ausführlich, erscheinen mir aber ganz vernünftig. In den Kommentaren gibt es Anmerkungen dazu.

Wichtig ist, dass Mitarbeiter natürlich auch bloggen dürfen, wenn sie sich nicht an die Regeln halten - dann werden sie halt nicht in den Aggregator aufgenommen. Das dürfte denen, die nur privat und zum Spaß bloggen, und nicht "regelmäßig über das Unternehmen, die Arbeit oder einen Aspekt des Geschäfts" (Punkt 2) schreiben wollen, auch vollkommen recht sein.

Ich bin gespannt, wie das aussehen wird, wenn es fertig ist.

[20.03.05] Manueller Trackback: Hugo E. Martin

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Fredrik Wackå hat Weblog-Regeln verschiedener Unternehmen miteinander verglichen - Regeln, die Unternehmen ihren bloggenden Mitarbeitern vorgeben. Die wichtigsten Grundsätze haben alle Unternehmen in ihre Regelsätze aufgenommen: Persönliche Verantwortu...

Das E-Business Weblog: Unternehmens-Weblog-Regeln im Vergleich (06.06.05 20:35)