15. März 2005

[ Konferenzen ]

CeBIT 2005

Ein kurzer Besuch auf der CeBIT dieses Jahr. Unvollständig und in chronologischer Reihenfolge:

  1. Ein kurzes Treffen mit Jochen Robes. Leider kam ich zu spät zu seinem Vortrag. Er wird in den nächsten Tagen seine Folien veröffentlichen.
  2. Treffen mit Heiko Hebig. Durchkämpfen zum Siemens-Stand, wo gerade Ronaldo auf der Bühne vorgeführt wird.

    050314-ronaldo.jpg
    Ronaldo am Siemens-Stand

  3. Angekommen:

    050314-moblogging.jpg
    Heiko Hebig mobloggt am Siemens-Stand.

    Die neuen Siemens-Handys, die ab Juni herauskommen, werden einen Weblog-Client vorinstalliert haben (den man sich hier am Stand anschauen kann). Er funktioniert. ;-)

  4. Gespräch mit Nastaran Matthes von Infoasset, die in ihrer Intranet/Groupware/Projekt/"Wissensmanagement"-Software eine Weblog-Funktion eingebaut haben. (Wer auf der ersten BlogTalk war, kennt das wahrscheinlich schon.) Interessant weniger die Funktionalität selbst, als die Reaktion des Marktes darauf.
  5. 050315-kasper.jpg
    Dieser Kasper soll "myFactory"-Software verkaufen, tut aber das Gegenteil. Eine der wenigen wirklich absurden Werbeaktionen, die mir dieses Jahr aufgefallen sind. Vielleicht filtere ich aber auch nur unwillkürlich.
  6. Kurzer Besuch bei ClearSwift, weil ich zufällig am Stand vorbeikomme. Leider ist niemand vom Marketing oder der Presseabteilung da, der mit mir über Weblogs reden will. Zu schade.
  7. Ein OpenBC-Treffen am Stand von inubit, das so schnell wieder vorüber ist, wie es begonnen hat.
  8. Standparty abends beim Freistaat Sachsen, der dieses Jahr nur 2 Meter von Stand von Luxemburg entfernt liegt. Das Showbarkeeping geht schief, weil die Musikanlage ausfällt. Die Barkeeper und einige Offizielle sind nicht sehr froh.

    Nebenan: Party vom Land Hessen. Disko. Schlimmter Eurodance aus dem mittleren Neunzigern. Ich flüchte.

    Nebenan: Standparty bei IDS Scheer mit handgemachten Jazz und dem Chef persönlich am Saxofon. Der Abend ist gerettet.

    050314-scheer.jpg
    August-Wilhelm Scheer am Bariton-Saxofon.

Beobachtungen:

  • Marketing von Großunternehmen: Kreisende Flugzeuge mit "Siemens"-Bannern über dem Messegelände. Aufgabe für Marketingstudenten: "Stelle eine Hypothese zum Ziel dieser Marketingaktion auf und entwickle Ansätze zum Überprüfen der Effektivität dieser Aktion. Schlage geeignete Alternativen vor."
  • Wandel der Sprache und Buzzwords im Bereich Zeiterfassungssysteme. Früher: "Controlling", "genaue Erfassung". Heute: "Sicherheit", "Biometrie".
  • Viele Leute in der Branche können überhaupt kein Deutsch mehr.
  • Wissensmanagement-Software taucht praktisch gar nicht mehr auf. Die Vorträge zum Wissensmanagement sind ausnahmslos Business Intelligence oder Informationsmanagement-Vorträge.
  • SAP mit einem großen "Innovation"-schreienden Stand. "Innovation" ist, wenn man Ideen aufschreibt und als Datensatz in ein SAP-System speichert. Dann klickt man den Status zu "Produktentwicklung" weiter und irgendwann man ein "Produkt" daraus. Mit dem SAP-System kann man diesen "Innovationsprozess managen" und schöne Kuchengrafiken machen. Hach, trivialisierende Verkaufspräsentationen...
  • Sogar auf großen Messen ist Platz für leise Töne.
Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Da heute eine Mail von myfactory reinkam, habe ich etwas gegoogelt und herausgefunden, dass die Firma sehr zufrieden mit ihrem Clown ist. Wir diskutieren das jetzt mal aus.

Martin Röll am 08.07.05 15:32 #