7. Februar 2005

[ Marketing ]

Wir sind nicht so blöd, wie Ogilvy & Mather glauben

Bjoern Ognibeni hatte ein lustiges Erlebnis (via Stefan):

Er bekam eine E-Mail von einem "Studenten aus Belgien", die ihn auf eine Online-Kampagne von American Express aufmerksam machte. Er verfolgte sie zurück und stellte fest, dass sie von einem Server von WPP, der Muttergesellschaft von Ogilvy & Mather, einer der größten Werbeagenturen des Planeten, kam.

Er googelte dann ein wenig und fragte beim Sender nach und es kam heraus, dass der "Student" in Wirklichkeit ein Mitarbeiter von Ogilvy Interactive ist.

Nun könnte man da einfach drüber lachen und meinen, dass manche Marketers einfach zu dumm sind, oder das ein bisschen mehr problematisieren:

Ein Kommentator bei Björn meint:

This is one of the worst types of fraud you can attempt in communication. Identity fraud.

und er hat recht. Die Frage ist jetzt, ob das eine von der Agentur unterstützte Aktion war oder eine Einzelaktion eines Mitarbeiters - der sich dann jetzt besser einen neuen Job suchen sollte. Bei Björn hat sich der Absender bisher nicht mehr gemeldet.

Ob Ogilvy & Mather die Sache ernst genug nehmen, um eine Stellungnahme abzugeben?

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

this is what happens when you aren\'t being truthful. The idea is to gather this many posts on the advertising itself, not on the hamfisted Buzz for it, as it\'s not putting either Ogilvy or Amex in a positive light.

adland: We\'ve been had by Ogilvy person pretending to be a student. (08.02.05 15:56)

Nearly two weeks ago, I wrote about a strange incident that looked like the Brussels office of Ogilvy & Mather was sending out fake emails to bloggers in order to generate buzz for one of their clients - American Express. And buzz they got: more tha...

Site-9 Weblog: I've got Mail - from Ogilvy ! (14.02.05 10:21)

Der Begriff Bullshit Marketing taucht immer dann auf, wenn Unternehmen glauben, sich neuer Marketing-Methoden bedienen zu m

companice.twoday.net: What the heck is .. BULLSHIT MARKETING? (15.02.05 00:50)

 

Wieder ein schönes Beispiel, wie Kommunikation in die Hose geht|en kann. Erst Jamba, und jetzt ... Nein, so weit vorgreifen möchte ich noch nicht, doch in einigen Tagen sehen wir weiter. O&M sollte das nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Gelungen finde ich die Definition von "Bullshit Marketing". Den sehr zutreffenden Schluss und Kommentar dazu möchte ich ergänzen mit "Lalala lass' Dich nicht verarschen ...". Und nicht institutionalisieren. Vor allem nicht bei der Kommunikation.

Matthias Kryn am 07.02.05 16:58 #
 

war sicherlich nur die tat eines einzelnen verwirrten soldaten... erm ich mein mitarbeiters. das system an sich ist ja bekanntlich unfehlbar und je weiter oben auf der entscheidungsleiter desto gut die person.

Johannes Lerch am 07.02.05 17:59 #