27. Januar 2005

[ Blogosphere , Geschichten , Trends ]

Meeting blog.de

Ich habe mich gestern Abend mit Vasco Sommer und Florian Wilken, den Machern hinter der am Montag gestarteten Plattform blog.de, getroffen.

Im Gespräch ging es u.a. um

  • Anbieter von Weblogplattformen im deutschen Markt, u.a 20six/21publish (deren Name mir doch glatt nicht eingefallen ist), blogg.de, myblog, Typepad, Twoday.net.
  • Warum Weblogs wichtig für das Web sind.
  • Warum Google "Rel=nofollow" braucht und warum die Webloghersteller es nicht brauchen und trotzdem mitmachen.
  • UserLand Software und warum kein Mensch mehr Radio Userland benutzt. Haben wir nicht wirklich drüber gesprochen. Ich habe nur dran gedacht.
  • Die Lizenzpolitik von Sixapart / Movable Type.
  • Tagging und warum es Websuche revolutioniert.
  • Semantische Suche, Semantischer Spam und was Tagging damit zu tun hat.
  • Die Zukunft der Suche im Netz: Wonach suchen Leute? Wonach suchen sie, wenn sie "objektive Information" haben wollen? Welche Dinge sollte Google anzeigen? Welche Vorteile haben viele Suchmaschinen?
  • Anwendungen von Social Software / Weblogs im Unternehmen (Enterprise Search muss besser werden. Warum es nicht "Weblogs" sind. Warum aktuelle Weblogsoftware nicht von Unternehmen eingesetzt wird.

Vasco und Florian sind hochinteressante Leute. Sie stellen leider zu gute Fragen und hören dann auch noch intensiv zu, sodass ich sehr viel geredet habe... ;-) Beim nächsten Mal drehen wir das um!

Referenzierte Weblogeinträge: Das E-Business Weblog (22. Juli 2003): Link or Die. Rat für Weblogplattform-Betreiber, Das E-Business Weblog (12. Dezember 2003): How to kill your Weblog-Hosting-Company.

Über die Plattform und die Strategie werden sich noch andere auslassen - im MEX-Blog gibt es einen Eintrag und einen Kommentar von Vasco.

Interessant war's. Wir hätten bestimmt noch ein paar Stunden weitermachen können. Bis zum nächsten Mal!

([Nachtrag] Blogeintrag von Vasco zum Start, Blogeintrag von Vasco zum Gespräch (little afternoon chat. LOL! :-))

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Since Martin does not allow me to explain the reasoning behind NoFollow in his weblog, let me state the following here: search engines need contentweblogs need search enginessearch engines and weblogs are integral parts of the blogospherecomment spamme...

hebig.com: NoFollow, can you follow? (28.01.05 16:26)

 

> Warum Google "Rel=nofollow" braucht und warum die Webloghersteller es nicht brauchen und trotzdem mitmachen.

Google ist nicht nur Suchmaschine sondern betreibt auch blogger.com.

Six Apart stellt nicht nur Movable Type her sondern ist auch Dienstanbieter (TypePad).

In diesem Gefüge macht NoFollow durchaus Sinn.

Wer sein Weblog sowieso pflegt oder andere Anti-Spam-Tools verwendet, der wird NoFollow nicht benötigen, das ist richtig.

Heiko am 28.01.05 15:57 #
 

Wir hatten die Diskussion schon, Heiko. Typepad wird durch rel-nofollow keinen Deut besser. Wenn Du das dennoch weiter argumentieren willst, dann tu es in Deinem Blog. Hier ist die Diskussion durch.

Martin Röll am 28.01.05 16:06 #