6. Dezember 2004

[ Kaufmännisches ]

Ein Spammer ist ein Spammer ist ein Spammer

Sehr geehrter Herr ...,

wenn mir jemand Spam schickt, ist er ein Spammer. Wenn ich dann auf diesen Umstand auf meiner Website hinweise ist das keine "Verleumdung", wie Sie schreiben, sondern eine Tatsachenbehauptung.

Schicken Sie mir ruhig eine Abmahnung. Verwenden Sie bitte recycelbares Papier.

[Nachtrag] So ein Zufall: Joerg Kantel hat auch Post.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Da droht mir doch schon wieder jeamnd mit dem Anwalt: Sehr geehrter Herr Kantel, uns ist zugetragen wurden, dass Sie auf dieser Seite: http://blog.schockwellenreiter.de/categorylist_html?cat_id=40 eine Mitarbeiterin unseres Hauses (Christiane Wagner)we...

Der Schockwellenreiter: Der Spammer-Ring (06.12.04 16:19)

Erstens habe ich derzeit einen fetten Kommentarspammer hier im Weblog. Über 160 Spams habe ich heute alleine schon gelöscht, hoffentlich werden es nicht mehr. Zweitens droht eine GMX-Emailadresse mit dem Rechtsanwalt und zwar dem Schockwellenreiter und...

Sinus Weblog - Szientometrie definiert Van Raan: Spammer sind wieder unterwegs (06.12.04 17:10)

Kann ein Chef Leute abmahnen, die eine Mitarbeiterin Spammerin nennen? Darf man Blogger ungestraft einfach so abmahnen? Und ist ein Angebot zum Linktausch Spam? Das sind interessante Fragen, die sich eventuell demnächst klären.

typo: Finanz-Spam? (06.12.04 19:32)

Wenn deutsche Unternehmen spammen, ist das meistens keine so gute Idee. Denn im Gegensatz zu ihren "Kollegen" aus dem Ausland, hat man meistens gute Mittel und Wege ihnen gehörig ans Schienbein zu treten. Auch das Erwähnen der unliebsamen Tätigkeite...

Jan's Technik Blog: Mehr von deutschen Spammern (06.12.04 23:29)

 

Spamming scheint momentan ein sehr interessantes Thema in den Weblogs zu sein.
Zum Glück kann man die Spammer auch Spammer nennen, weil sicherlich irgend ein anderer Blogger auch Spam erhalten hat.

David El Dib am 06.12.04 16:56 #
 

Riskante Strategie: Dann werdet Ihr eben beide abgemahnt. So würde ich das nicht machen.

Martin Röll am 06.12.04 16:59 #
 

Ist es denn verboten einen Spammer, Spammer zu nennen?

David El Dib am 06.12.04 18:09 #
 

Nein. Die Frage ist nur, was Spam ist.

Martin Röll am 06.12.04 18:33 #
 

Gute Frage! Vielleicht: Werbehaltiger Content, der ohne Anforderung und gegen den Willen einer Person in irgendeiner Form auf digitalem Wege zu dieser Person gelangt.

Christoph Hörl am 06.12.04 20:05 #
 

Man bräuchte quasi ein Schild mit "Keine Reklame" an der Mailbox.

David El Dib am 06.12.04 21:34 #
 

Nein, genau das braucht man eben nicht, David. Spammen ist nicht erlaubt, fertig.

(Ich habe "Spam" oben aus gutem Grund in die Wikipedia verlinkt. Bitte da mal nachlesen.)

Martin Röll am 07.12.04 00:51 #