9. November 2004

[ Intranets ]

Zwei Ansätze für Enterprise Search

Wie immer sind praktisch alle Suchmaschinenanbieter auf der Messe. Für die "große" Suche, durch alle Dokumente eines Unternehmens gibt es zwei Ansätze: Die "Enterprise Search Plattform" (wie sie heute von FAST vorgestellt wurde) legt einen eigenen Index an: Sie spidert alle verfügbaren Daten selbst - um die zu finden nutzt sie auch die Suchmaschinen der einzelnen Quellen - und erstellt dann einen eigenen, großen Index. Nur auf den wird bei der Suche später zurückgegriffen.

Ein anderer Ansatz ist die Metasuche (Metasearch) (die gestern von MuseGlobal vorgestellt wurde). Die Metasuche sucht über andere Suchmaschinen und nutzt deren Indices. Sie legt keinen eigenen Index an. Sie stellt die Suchergebnisse in einer Ansicht zusammen und wirft Duplikate raus.

Wenn heute die Zeit bleibt, will ich mich mit ein paar Anbietern über die unterschiedlichen Ansätze der Enterprise Search und der Zusammenhang mit Personal (Desktop) Search unterhalten. Aus dem Archiv: 14. Oktober 2004: Das E-Business Weblog: Google Desktop Search ist da.

Das große Auditorium ist eiskalt. Jeder, der hier länger als einen Vortrag drinsitzt, erkältet sich.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.