25. Oktober 2004

[ Roell.Net ]

Reiseroute Oktober/November

reiseroute1011-04.jpg

Meine Reise im Oktober und November hat die bisher größte Nord-Süd-Ausdehnung von allen meinen Reisen: Umeå liegt auf 63.8° nördlicher Breite, Zürich auf 47.4° - also eine Nord-Süd-Spanne von 1800 Kilometern! (Zwei Breitengrade liegen immer genau 111,136 km auseinander.) Die Karte links ist in dem Teil nicht maßstabsgerecht: Stockholm liegt viel weiter nördlich und östlich.

Los geht es übermorgen, Mittwoch, den 27.10. in Dresden. Ich fahre nach Stuttgart und Abends nach Vaihingen/Enz, wo sich ein paar Blogger treffen werden. Am nächsten Tag halte ich meinen Vortrag zu Weblogs und Unternehmenskommunikation in Stuttgart. Freitag, den 29. fahre ich nach Hamburg, treffe Heiko Hebig und fahre am nächsten Morgen in die Nähe von Bremen, wo ich das Wochenende verbringe.

Sonntag, den 31.10. geht es weiter nach Luxemburg, wo ich eine Woche bleiben werde. Am Wochenende des 6./7.11. fahre ich nach Amsterdam zur KM Europe. Dort wird es am Dienstag einen von KnowledgeBoard unterstützten Workshop zum persönlichen Wissensmanagement geben, bei dem ich sicher auftauchen werde. Ich organisiere auch ein Treffen von OpenBC-Mitgliedern - wer interessiert ist und die Einladung auf OpenBC verpasst hat, bitte melden!

Dieses Jahr gibt es nur 2 Tage KM Europe für mich, denn ich nehme am Mittwoch morgen (10.11.) einen Flieger von Rotterdam nach Stockholm. Ich habe einen knappen Tag um mir Stockholm anzusehen und nehme die Abendverbindung nach Umeå. Dort spricht Howard Rheingold am Donnerstag Nachmittag (11.11.). Am Freitag (12.11.) organisieren wir den fünften BlogWalk.

Dann habe ich ein paar Tage Zeit, schwedisch zu lernen und meine Kältewiderstandsfähigkeit zu trainieren. Ich bleibe bis zum Dienstag, den 16.11. und fliege dann nach Zürich. Update 26.10.: Neuer Plan. Montag geht es zusammen mit Stephanie Hendrick nach Stockholm zum Bloggforum, ich bleibe bis Dienstag und fliege dann nach Zürich. Mittwoch wird mein touristischer Tag in Zürich (Empfehlungen werden gerne entgegengenommen. Ich war noch nie in Zürich.), Donnerstag halte ich einen Workshop zum persönlichen Wissensmanagement auf einem Seminar der Universität St. Gallen und nehme, sollte bis dahin nicht noch etwas dazwischenkommen, den Nachtzug zurück nach Dresden.

(Für die Freunde der Geographie: Nur Luftlinie gerechnet hat die Reise ziemlich exakt 6000 km. Amsterdam-Stockholm sind 1100 km (Hamburg-Stockholm 800 km), Stockholm-Umeå 500 km, Umeå-Zürich ziemlich genau 2000 km. Umeå liegt etwa auf einer Breite mit Reykjavik, Nuuk (Godthåb) und der Beringstraße.)

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Watch out Martin: Amsterdam and Rotterdam are different cities!!

Anjo am 25.10.04 19:38 #
 

I know, Anjo, thanks! I will be leaving for Rotterdam on Tuesday late evening - I just simplified the plan above. (As I will not be staying in Rotterdam for longer, I thought that would be all right.)

Martin Röll am 25.10.04 19:45 #
 

Na dann mal gute Reise! :)

Jan am 25.10.04 23:51 #
 

Dann werden wir uns in Stockholm treffen! :-)

steffanie am 27.10.04 00:32 #
 

Meine Reiseroute im November ist komplett anders (St. Gallen - Magdeburg - St. Gallen - Madrid - St. Gallen - Amsterdam - Mailand - Eisenach - St. Gallen - Zürich - St. Gallen - Stockholm - St. Gallen - Mexico City - St. Gallen) und doch laufen wir uns dabei zweimal über den Weg. Ich freu mich auf einen fruchtbaren Gedankenaustausch. Schönen Gruss auch an Frau Teege. Ich lasse ihr gern auch eine bildliche Reisebeschreibung zukommen ;-)

Florian Heidecke am 29.10.04 15:36 #
 

also, ich weiß absolut nicht was weblogs sind :-)..aber ich hoffe doch Ihnen hat es in zürich gefallen und sie haben die Chagallfenster sehen können....ich finde sie unglaublich...
lg.

settembrina am 30.10.04 20:22 #
 

Soeben in der Dokumentation zur virtuellen Buchtournee zu Bernd Röthlingshöfers Buch
"Werbung mit kleinem Budget" gelesen:

Der Dresdener Berater Martin Röll wird inzwischen immer häufiger als der führende deutsche Weblog-Experte bezeichnet. Er bezeichnet sein Weblog als Arbeitstagebuch und beschreibt seine
Geschäftsreisepläne immer derart präzise, dass man Angst bekommt, Einbrecher räumen während der
Abwesenheit seine Wertsachen aus dem Haus. Er betreibt Eigenmarketing vorbildlich in dem er
Einblick in seine Aufgaben und Aufträge gibt.

Also Martin, Sicherheitsdienst engagieren!

Christoph Hörl am 01.11.04 21:18 #
 

Hallo Martin,
ich freue mich Dich in Wallisellen kennen zu lernen - Dein Blog hat mir schon so manche Anregung gegeben. Vielleicht bleibt ja im Rahmen Deines Vortrages auch Zeit ein paar Worte zum Thema Wiki zu sagen - wäre im Kontext des Seminars sicher auch ganz sinnvoll.
Bin leider am Mittwoch erst sehr spät in Zürich - schade sonst hätten wir gemeinsam einen Touri-Tag in Zürich verbringen können. Gute Reise!

Denis P. Alt am 12.11.04 16:04 #