14. Oktober 2004

[ Technologie ]

Google Desktop Search ist da

Google Desktop Search (Beta, klar, ist heute nicht alles Beta?) ist da. In diesen Minuten bricht gerade die Berichterstattungswelle los. Forbes.com hat einen ganz interessanten Artikel.

Während ich das hier schreibe sehe ich: Markus Breuer hat schon getestet: Diese Suche schlägt die eingebaute in Windows um Längen.. Right. Mehr will heute Abend wahrscheinlich keiner wissen. Auf zum Download. :-) Wer ohne selbst zu testen ausführlich wissen will, wie die Desktop Search funktioniert findet bei Danny Sullivan einen langen Bericht.

Ein kurzer Blick zurück: Adam Kalsey hat einen guten Artikel zur Google-Strategie beim Kauf von Picasa geschrieben von dem aus er auf diesen älteren Artikel auf C|Net und diesen Artikel der NY Times zur Konkurrenz mit Microsoft und, ja natürlich, zu Longhorn linkt. Die schlagen in die gleiche Kerbe wie Forbes und sehen in Zukunft die Grenze zwischen Dateien auf dem lokalen Rechner und Dateien im Internet verschwinden und Google als eine Art Anbieter von Speicherplatz.

Aber das kriegen wir in den nächsten Tagen noch hundertfach und von kompetenteren Leuten als Forbes, NY Times und mir. (Und auch von inkompetenteren. Wohl dem, der gute Filter hat.)

Für die Techies: Slashdot-Thread. Für die ängstlichen: A Closer Look At Privacy & Desktop Search. Für die Verschwörungstheoretiker: Things Google knows about you (alle Kommentare lesen und alle Trackbacks und Trackbacks-auf-Trackbacks verfolgen. Danach einen Aufsatz schreiben. Den mir schicken.)

Aus dem Archiv:

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Gestern bin ich am Abend dank Slashdot schon auf die Google Desktop Suche gestoßen. [...] Das Fehlen von detailierteren Einschränkungskriterien ist meiner Meinung nach sicherlich ein Hauptmanko. Schließlich will ich wenn ich zum Beispiel nach allen Mes...

Sinus Weblog - Szientometrie definiert Van Raan: Die Google-Desktop Suche ist da (15.10.04 07:37)

Jetzt ist es also da, das Google Suchtool für die eigene Festplatte oder das eigene Netzwerk. Ich habe gestern die Betaversion heruntergeladen und über Nacht meinen gesamten Datenbestand katalogisieren lassen. Das Ergebnis ist im Prinzip toll. Auch d...

augenmerk agenturblog.de: Google Desktop Suche (15.10.04 11:33)

Ich glaube so ziemlich jeder Blogger (z. B. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier oder hier – und das war grade mal die Hälfte der betreffenden Weblogs aus meiner RSS-Liste) schreibt heute über Googles Desktop Search. War...

rikmans notizen: Nein, nein, NEIN! (15.10.04 18:04)

 

Schade, dass die GDS (Google Desktop Search) Nicht-MS-Applikationen (Mozilla Mail, Thunderbird, Firefox usw.) so rigoros ignoriert. Und wie ist es mit all den Daten in meinen RSS-Feeds?
We ain't seen nothing yet - hoffe ich jedenfalls, den der Ansatz geht in die richtige Richung.

Markus Pirchner am 15.10.04 08:18 #
 

Na ja, auch schon dutzendfach diskutiert, aber trotzdem:


  • Durchsucht nur Outlook/OE e-mails, keine von anderen clients

  • Durchsucht nur die IE History, nicht die von alternativen Browsern

  • Durchsucht nur MS Office Dokumente, nicht die von anderen Office Suites (z.B OpenOffice)


Das schraenkt das ganze gewaltig ein, inbesondere wenn man wie ich keins der oben genannten Programme/Formate benutzt.

Den Download habe ich mir gespart.

Armin am 15.10.04 08:54 #
 

Ooops, den Kommentar von Markus hatte ich irgendwie uebersehen.

Armin am 15.10.04 08:55 #
 

Für den ersten Moment wird Google sich wohl damit zufrieden geben, doch ich denke, dass sich mit der Neuausrichtung durch WinFS (und das erst nach Longhorn) auch dieses Produkt schon entweder um vieles weiter entwickelt hat und einfach alles durchsucht oder sich die Desktop-Suche schlicht und einfach nicht so 100%ig durchsetzt. Google tut mit dieser Software einen wichtigen Schritt, schließlich kann man sich zum Spotlight der Windows-Welt mausern und bis tief in das System der Endbenutzer vordringen. Ich bin ja schon gespannt, ob sich Google erfolgreich neben Microsoft's Ingenieuren manifestieren kann.

Philipp am 15.10.04 15:06 #