13. Oktober 2004

[ E-Commerce , Geschichten ]

Flugbuchung mit SAS

Aufgabe: Du willst am 16.11.04 mit SAS zum Jugendlichen-Tarif von Stockholm nach Zürich fliegen. Wer was lernen will hört jetzt hier auf zu lesen und probiert es erstmal selbst.

So geht es:

  1. Du googelst "SAS" und kommst auf scandinavian.net. Die Website verheißt a smart way of planning, booking und noch mehr blabla, aber das interessiert ja nicht.
  2. Select country of residence: - "Germany"
  3. Du sagt: "Hallo SAS!" SAS sagt: With your browser drop-down menus will not be updated automatically. Note: Use the arrow buttons to update drop-down menus. Na gut.
  4. "Leaving from:" Wählen... "Sweden". Klick. Warten. Jetzt steht dort "Sverige". Weiter. Wählen... "Stockholm". Klick. Warten. "Going to:" Wählen... Puerto Rico? Nein. Hm. Klick auf den Pfeil. Warten. Wählen... "Schweiz". Klick. Warten. Jetzt steht dort: "Switzerland". "Select City:" Wählen, "Zurich". "One Way". "Outward:" "16 Nov". Ich bin ein Erwachsener und keine Familie, die zusammen reist. "Next". Hurra.
  5. "Select Outward Date". Hey, ich hatte doch schon gesagt: "16 Nov". Na gut. Der Kalender zeigt Oktober, also wähle ich "November" aus der Dropdownliste und klicke auf den Pfeil. Klick. Warten. Warten. Die Seite lädt neu. Der Kalender zeigt Oktober. 16. Oktober. Aber wenigstens einen Preis haben wir schon: 936.11 € preliminary price incl. taxes. Uh. Du versuchst noch ein wenig auf dem Kalender herumzuklicken, ohne sichtbaren Erfolg.
  6. Wahlweise:
    1. Du klickst ein wenig herum und bekommt eine mit einem Datum parametrisierte URL in die Browserzeile, die Du umwandelst, dass Dein gewünschtes Datum drinsteht. Einen GET-Request später hast Du die Flüge des 16. November auf dem Bildschirm
    2. oder
    3. Du startest Deinen Browser neu und versuchst noch einmal. Beim zehnten Versuch blättert der Kalender tatsächlich um.
  7. Du wählst den 15-Uhr-Direktflug (594 Euro) und klickst auf "Next".
  8. Du beginnst das Formular auszufüllen obwohl die angezeigten 694 Euro nicht wirklich der Preis sind den Du zahlen willst, als Du merkst, dass Dir das System gerade den 7-Uhr-Flug verkauft. Der "Back"-Button rettet Dich.
  9. Weil Du geschummelt und in der Zwischenzeit schonmal mit einem anderen Browser rumgespielt hast, wählst Du wieder den 15-Uhr-Flug aus und klickst statt auf "Next" auf "Update price". Klick. Warten.
  10. Jetzt: "Next". Warten.
  11. Das altbekannte Buchungsformular, diesmal für den richtigen Flug. 694 Euro. Wo sind hier die Jugendtarife, Ma'am?
  12. Du suchst.
  13. Du suchst weiter.
  14. Du entscheidest, das sie hier nicht sind.
  15. Da Du weißt, dass es Jugendtarife gibt googelst Du "SAS Ungdom" weil Du am Tag vorher gelernt hast, dass "Ungdom" was mit billigen Flugtickets zu tun hat. Als erster Treffer erscheint eine 404-Seite. Die zweite Seite redet von Bonuskarten, die Dir nicht weiterhelfen. Immerhin: Im linken Menu steht hier etwas mit "Ungdom / studerante", was vorher nicht da war. Das ist ja schonmal was.
  16. Die "Summary in English" hilft nicht weiter. Du wählst "Europa". Ab jetzt wird es schwedisch.
  17. Hübsche Seite. Hübsches Foto. Ein Parkautomat. Aber ich will ja nicht parken, sondern fliegen. Ah, ein Link: "Se ditt pris / boka" Ja, genau. Das will ich.
  18. Boka med start i Sverige Klingt richtig. Und jetzt lieber Boka inrikes (förutom Östersund), Boka inrikes till/från Östersund oder Boka Köpenhamn fram till 31 dec 2004? Nein, dann doch lieber Boka till Europa 1 denn Klicka på 'Europa 1' om du ska resa till Belgien, Estland, Finland, Frankrike, Grekland, Irland, Italien, Kroatien, Litauen, Nederländerna, Norge, Polen, Ryssland, Schweiz, Ha! Schweiz!
  19. Klicken, warten.
  20. Timeout. "Select country of residence". Mist. "Germany".
  21. Doppelmist: Die Option in der linken Spalte mit dem "Ungdom"-Kram fehlt. Browser zu. Browser wieder auf. "Select country of residence". Schweden.
  22. "Ungdom", "boka", "Europa 1", wie gehabt.
  23. "Sweden" und "Stockholm" stehen schon drin, fehlt also nur noch "Switzerland". Klick. Warten. "Zurich". Jag ska inte resa själv? Ob ich selbst reise? Ja. Also anklicken. (Später wirst Du lernen, dass das die falsche Option war, die Auswahl aber für den weiteren Buchungsverlauf völlig folgenlos bleibt.)
  24. Wieder der Kalender. Wieder dasselbe Spiel: "November, Klick, und wir sind im Oktober. Du parametrisierst wieder in der Browserzeile, grinst verwegen und wählst "Nästa".
  25. Severe error encountered! "Back" funktioniert nicht. Du startest von vorne.
  26. Navigieren, Wählen, Klicken, Warten, Parametrisieren, "Nästa" und tatsächlich: Die Flüge des 16. November. Alle verfügbar und zum Spottpreis von 1554 SEK. Bald heben wir ab.
  27. Du wählst den zweiten Flug und "Uppdatera Pris", da Du ja lernfähig bist, und, als sich nichts verändert, "Nästa".
  28. Das Buchungsformular. Du füllst es aus aus. Alles ganz einfach. skickas ist schon ein komisches Wort. Adresse, Ort, Postleitzahl, Land. Oh Mist, Land! "Sverige". Nein, ich wohne doch in Deutschland! "Sverige". Eine Dropdownbox ohne andere Auswahlmöglichkeit. Dunkel erinnerst Du Dich: "Select country of residence". Ja, genau. Jetzt rächt sich das. Tief in Deinem rechten Ohr hörst Du ein höhnisches Lachen.
  29. Du versuchst mittels Neustart und der Auswahl von "Other" als Land Dich irgendwie durchzumogeln und scheiterst.

    Intermezzo: Du prüfst die Nachtzugverbindungen Stockholm-Zürich und diverse Billigfluggesellschaften. Du stellst fest, dass keine akzeptable Variante dabei ist. Du fragst Dich, ob Du nicht den Hausmeisterjob in Ottendorf-Okrilla hättest annehmen und zu Hause bleiben sollen.

  30. Du besorgst Dir eine Adresse in Schweden, an die Dir SAS eine Rechnung zuschicken kann. Du wiederholst den Buchungsprozess.
  31. Du wiederholst den Buchungsprozess. Das blöde Ding encoutered schon wieder nur severe errors.
  32. Du wiederholst den Buchungsprozess.
  33. Du gibst in Mozilla auf und startest Internet Explorer. Leichtes Würgegefühl überkommt Dich.
  34. Du wiederholst den Buchungsprozess.
  35. Du frimelst die lange Adresse in das viel zu kurze Adressfenster. Du freust Dich ob Deiner Kreativität beim Erfinden immer neuer Abkürzungen für die Unterabteilung der Organisation, in der Deine Rechnung ankommen soll.
  36. Du hackst Deine Zahlungdaten ein.
  37. Du bestätigst die Fehlermeldung auf der nächsten Seite und hackst Deine Zahlungsdaten erneut ein.
  38. Du bestätigst und stößt ein Stoßgebet aus.
  39. Du hast ein Flugticket gekauft.

Schön war's, SAS. Danke. Wenn die Stewardessen ähnlich kompliziert zu bedienen sind, wird's interessant.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

martin . und bedient vermutlich stewardessen.

smi.twoday.net: SAS buchung (13.10.04 21:28)

Martin zeigt, wie man mit einem Buchungssystem Kunden vergraulen kann: Flugbuchung mit SAS. Pflichtlekt ü re! [Das E-Business Weblog]

Der Schockwellenreiter: Achtung Kunde (14.10.04 07:39)

 

Klasse! Wer sich da durchgefriemelt hat, muß vom Scheitel bis zur Sohle IT-ler sein, der vom Bombenbauen keine Ahnung hat. Terrorabwehr war erfolgreich!

Wolfgang Flamme am 13.10.04 19:26 #
 

Wow...da lobe ich mir doch flug.de :)

Karsten am 13.10.04 20:42 #
 

martin? willst du im ernst stewardessen bedienen? wenn ja, dann sag mal wie das geht.

smi am 13.10.04 21:27 #
 

Super, die Anwendung könnte von mir sein;-).
Nein, Spass beiseite, die Fluggeselschaften scheinen es nicht zu kapieren. Versuch mal bei Lufthansa ein Ticket für eine andere Person zu bestellen. Ich brauchte erst viel support von der Hotline!

Jens am 13.10.04 22:12 #
 

Herrlich! Kleiner Tipp am Rande: man kann Star Alliance auch bei der Lufthansa buchen. Wahrscheinlich nicht die Jugendtarife. Aber vielleicht bei Opodo?

Und dann war da noch Terracus.de. Dort auch Jugend- und Studententarife.

Heiko am 13.10.04 22:17 #
 

Das mit den Stewardessen war wohl missverständlich. Aber ich lasse es jetzt mal so stehen. ;-)

Martin Röll am 14.10.04 09:21 #
 

Deine Geschichten sind immer wieder schön - noch ein paar und Du kannst über eine Auskoppelung nachdenken :-)

Markus Glötzel am 14.10.04 15:20 #
 

Wenn dies jetzt das Heise-Forum waere wuerde bestimmt jemand sagen:

"Das kommt davon wenn man nicht den Browser des Marktfuehrers verwendet"

Dann gibt's halt nur "Severe error encountered!"

;-)

Armin am 14.10.04 19:29 #
 

Ich hätt wahrscheinlich nach dem 3. Anlauf zum Telefon geklickt. Bitte überprüfe nochmal deine Vorsätze für dieses Jahr, oder waren es die fürs letzte Jahr? ;)

oliver gassner am 14.10.04 21:57 #
 

Letztes. Aber mit "mehr telefonieren" waren Call Center nicht gemeint. :)

Martin Röll am 14.10.04 23:28 #
 

Öhmm.... nett, bei mir hats besser geklappt, nur wusste ich leider nicht, welchen tarif ich verwende, da die seite das bei mir leider nicht hergab.... hätte vielleicht den browser neu starten sollen;)
und warum wird hier einfach davon ausgegangen, dass man einen ordentlichen browser verwendet, oder nutzt du browser sniffing und setzt dem user je einen anderen bericht vor? ;D

Christoph Wagner am 19.10.04 14:39 #
 

so jetzt im 2. versuch:

ich war gerade in china. versuch da mal ein zuticket zu bekommen. einmal bin ich sogar 5.30 uhr am schalter gewesen, um für 4 tage später ein ticket zu bekommen. die bahnbeamtin kam gerade mit der zahnbürste von der bahnhofstoilette und das gewünschte ticket von peking nach shanghai hab ich nicht bekommen. da lernt man geduldig sein und über umwege doch noch zum ziel zu kommen. aufregen bewirkt selten etwas.

uta am 20.10.04 14:07 #