4. August 2004

[ Wireless and Mobile ]

"Unternehmen nutzen UMTS-Chancen nicht"

Die Computer Zeitung, diese Woche mal wieder im Satire-Modus:

cowo_umts.jpg

Im Artikel ist von Anwendungen die Rede ("Beispiele belegen Vorteile der Mobilfunktechnik der 3. Generation") , die problemlos über GSM abgewickelt werden können, ein Analyst beklagt, dass UMTS-Integration in Firmen-IT durch "kein führendes Softwareunternehmen" unterstützt wird und in der unteren rechten Ecke hält ein Kommentator den Umgang mit UMTS für symptomatisch für den Zustand der deutschen Wirtschaft: Nur ja nichts Neues wagen.

Genau. Denn neu ist gut und vier Buchstaben sind besser als drei und jammern ist besser als machen. Way to go.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Ist schon faszinierend, diese Faszination von UMTS. Wir versuchen seit Jahren klarzumachen, dass es für die meisten mobilen Anwendungen für Unternehmen kaum einen Unterschied macht, ob sie über GPRS oder UMTS laufen. Technisch nicht und wirtschaftlich nicht. Nur die Daten fließen etwas schneller. Vielleicht müsste man das ISO/OSI-Schichtenmodell bundesweit plakatieren. ;-)

Thorsten Wichmann am 05.08.04 09:56 #
 

Suchen wir uns ein paar Sponsoren und machen das! Hat die Telekom nicht ein Bildungsbudget? Oops.

Martin Röll am 05.08.04 11:22 #