28. Juli 2004

[ La vie ]

Going, Going, Gone

Eine Leserin von Peter Praschls Weblog hat sich das Leben genommen. Pflichtlektüre.


you gotta be careful.
unversehens bedeutet man menschen etwas. das solltet ihr wissen.
manche menschen sind zerbrechlich. das solltet ihr wissen.
man kann es nicht verhindern, dass die menschen zerbrechen, und man weiß nicht, wie man es verhindern kann.
aber man sollte wissen, dass sie zerbrechen können.

So wahr.

Ja, ich weiß, dass es mehr Links dazu gibt. Bitte davon absehen, die in die Kommentare zu stellen. Wer sie finden will, findet sie auch so.

[Nachtrag] Horst Prillinger.

 

ja, menschen sind sehr zerbrechlich, oft vor allem die, von denen man es nicht glauben mag. meine erfahrung: es gibt oft sehr große unterschiede zwischen dem wie sich menschen nach außen zeigen und dem was sie an persönlichen gedanken in digitalen texten formulieren. vieles, was menschen bewegt, läßt sich nur schwer unmißverständlich niederschreiben, so entstehen oft im dialog unzählige mißverständnisse, an denen man sich (auch noch mit zeitverzögerung) aufreibt, ohne dass man wirklich auf den anderen eingehen kann. man kann sein gegenüber nicht trösten, nicht in die arme nehmen, nicht gemeinsam lachen, nicht weinen.
auch telefonieren schafft nicht die 100%ige besserung.
die wenigsten menschen trauen sich auf einer ganz persönlichen ebene über sich zu reden. doch das einzige was bei problemen wirklich hilft ist offenheit, ehrlichkeit, echtes zuhören und das weglassen gutgemeinter ratschläge.

utakleffling am 28.07.04 20:02 #