6. Juli 2004

[ BlogTalk ]

[BlogTalk] Ben und Mena

benundmena-ihateyou.jpg

Ben und Mena Trott, SixApart, MovableType, von 2 auf 35 Mitarbeiter in irrsinning kurzer Zeit. Eine launige Keynote, gute Unterhaltung, die meisten Blogger hören auf mit bloggen, der IRC-Channel wird ruhig... ein guter Start in den Tag. Es sind ein paar schöne Geschichten, aber wenig wirklich neue Inhalte oder Aussichten. (Siehe auch smi.)

Interessant: TypePad war als Service für die Freunde und Familie von MovableType-Bloggern gedacht.

Weitere Punkte: Weblogs werden Mainstream. "Jeder" wird ein Weblog haben. Die Weblogs der Zukunft werden ganz anders aussehen als die, die das Medium heute formen.

Weblogs werden unsichtbar: Es gibt eine Reihe schöner Anwendungen von Blog-Technik, z.B. zum Reporting in Unternehmen, bei dem viele Beteiligte gar nicht wissen, dass sie ein Weblog verwenden oder die Vorgänge (schreiben, lesen) irgendwie mit "Blogging" oder "Weblog-Lesen" in Verbindung bringen.

33% aller Typepad-Blogs sind "privat" (was bedeutet, dass sie nicht weblogs.com pingen oder in "Recently Updated"-Listen auftauchen), 10% sind passwortgesichert.

Und: Blogging ist Kommunikation und nicht notwenderweise "Publishing". Nicht jeder will 10,000 Leser. Nur für Oma bloggen ist in Ordnung. (Eine Aussage, die Mark Bernstein gestern auch betonten.)

Zur Folie: "I hate you" zur Erklärung, dass Kommunikation online nicht immer leicht ist und misverstanden werden kann. Großes Gelächter, weil Ben die Folie in den Foliensatz geschmuggelt hat, ohne Mena, die den Vortrag hielt, etwas davon zu sagen.

[Nachtrag] Mena hat ihr Manuskript gebloggt.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Mark Bernstein hat nichts gegen Mutti-Schreiber - nicht Omi ;-)

clemens am 06.07.04 14:39 #
 

Naja, dass Ben die "I Hate You" Folie ohne Menas Wissen eingebaut hat, halte ich für eine nette, dramaturgisch geschickt eingebaute "Geschichte", da Mena sehr genau wusste, dass dann beim nächsten Klick der Smiley kommt. Da ist das Auditorium den Präsentatoren auf den - zugegeben "süßen" - Leim gegangen.

Immerhin war's unterhaltsam, wenn auch inhaltlich eher dünn.

Markus Pirchner am 06.07.04 18:55 #