11. Juni 2004

[ Innovation und Wandel ]

Meta-Strategie gesucht: Neue Ideen beschleunigen

Ich sitze hier gerade zusammen mit Diana Jaffe und wir haben folgende Frage:

Mal angenommen ich hätte eine ganz tolle Idee, eine die die Welt verändern und verbessern würde. Wie könnte ich ihre Verbreitung und Durchsetzung beschleunigen?

Klar ist, dass Weblogs weiterhelfen können: Ich kann in einem Weblog über die Idee schreiben und damit Leute finden, die ähnliche Ideen haben oder sich für meine interessieren. Aber das ist zu langsam und funktioniert nicht bei Ideen, die keinen "Namen" haben - und das ist bei fast jeder wirklich innovativen Idee so.

  • Ich kann ganz viel darüber reden. Mit jedem. Überall.
    • Problem: Das dauert. Lange.
  • Ich kann darüber auf Konferenzen reden.
    • Problem: Wie werde ich auf die Konferenzen eingeladen? (Denn das Thema gibt es ja noch gar nicht.)
  • Ich kann darüber schreiben.
    • Problem: Wer will das veröffentlichen?
  • Ich kann eine berühmte Person bestechenquatschen, dass sie in der Öffentlichkeit über meine Idee redet. (Die "Bill Gates sagt, dass Weblogs toll sind"-Strategie.)
    • Problem: Ich kenne Bill Gates nicht. Ich habe nicht so viel Geld. Vielleicht ist meine Idee so wirr, dass sie von den Berühmten keiner ernst genug nimmt bzw. nehmen kann ohne seine Reputation zu riskieren.
Was tun? Wir wollen die Verbreitung einer Idee, aber nicht nur als Meme, sondern mit konkretem Handlungsdruck.
Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Eine Pressemitteilung und 2 Tage am Fax, um das gute Stück zu verteilen, wären ein Weg. :o) Wenn's wirklich spannend ist, wird es zumindest irgendjemand schreiben, der dann von der Konkurrenz gelesen und zitiert wird...usw....

Karsten am 11.06.04 19:40 #
 

Ganz einfach: Zum Patent anmelden :-)
scnr

Markus Pirchner am 11.06.04 20:04 #
 

Wenn die Idee bekannt werden soll, dann hilft nur, sie so oft und über so viele Kanäle mit so vielen Multiplikatoren wie möglich zu kommunizieren.

Wenn daraus auch Handlungsdruck entstehen soll, dann ist es nötig, selber mit Handlungen voranzugehen, also bspw. mit anderen interessierten/engagierten Personen die Idee im Kleinen umzusetzen; einen Umsetzungsplan aufstellen und die einzelnen Schritte nacheinander mit Partnern angehen; die Idee an jemanden verkaufen, der mit der Umsetzung ein Geschäft machen kann ;-) , ...

Jan am 12.06.04 15:22 #
 

Wenn Du Kontakte zur Bild-Zeitung hast, kann das sicher auch multiplizierend wirken. Problem: Bringt nichts, wenn Deine Idee eine andere Zielgruppe ansprechen soll ;)

Ansonsten, bei technischen Themen hilft Slashdot und Heise sicher auch Wunder. Alternativ einen zugkräftigen bzw. marketingbekannten Partner suchen, die ein Interesse an Deiner Idee haben könnte?

Garvin am 12.06.04 15:39 #
 

Du musst entweder die Gier der Menschen wecken oder ihre Ängste beruhigen. Die Gier nach Geld, Sex, Macht und Unsterblichkeit. Die Angst vor der Armut, der doppelten Impotenz und dem Tod.

Außerdem muss die Idee in eine Bildzeitungsschlagzeile passen.

Vermeide jeden Appell an die Vernunft. Die Idee muss nur halbwegs logisch erscheinen.

Jan Ulrich Hasecke am 14.06.04 12:59 #
 

setze ein T- vor deine idee und lass dich von der telekom abmahnen. den rest machen die medien ;-)

Gerald Steffens am 15.06.04 00:57 #
 

Mann braucht einfach nicht hinzuhören wenn mann mit der grössten Selbstherrlichkeit über einen Idee Spricht,eine Idee ist vergleichbar wie bei einem Rätzel je tiefer du dich dabei bescahäftigst umso Rätzelhafter wird es.Allerdings das widerrum durch den Brainstorming eine anderen Ideen hervorruf diese Kette miteinander zu binden brauchst du zwei Hacken, ich nenne Sie Yin und Jan, hast du dem Gelichgewicht
? So hast du die Antwort. So erreichst du die Ganzheit und Kompaktheit.

Wenn wir uns innerhlb der System(Gesellschaft ) weiter gegen den Wind bewegen würden wir niemals unsere wirkliche Realität erkennen zu folge Unsere Phantasien und Ideen werden nur noch, nichst weiter als Phantasien und Ideen bleiben

Chakan am 19.10.05 20:11 #