13. April 2004

[ Oekonomie ]

Dave Pollard über Zentralisierung/Dezentralisierung

Dave Pollard schreibt über Zentralisierung und Dezentralisierung großer Unternehmen. Er führt aus, wie weder das eine noch das andere die Probleme löst und wie durch die ansteigende Komplexität Schaden entsteht:

I've watched both business and government go through at least three cycles of (a) "centralization is good -- it brings economy of scale, rigour to the decision-making process, and reduction of waste and duplication", and (b) "decentralization is good -- it brings agility, customized solutions, appreciated autonomy, empowerment and the benefits of an internal free marketplace for people, goods and ideas". Sometimes large organizations are doing both, in different areas, at the same time. Often, decentralized and centralized systems are layered on top of each other, bringing the worst of both worlds.

The problem is not one of level of autonomy, resource allocation or decision-making. The problem is inherent in large organizations, public and private: As the size of the organization grows linearly, the complexity, and opportunities for conflict, misallocation, inefficiency, error, miscommunication, fraud and sub-optimal decision-making increase exponentially. Whether these megaliths are centralized or decentralized really doesn't matter -- wait long enough and they'll cycle around anyway.
Bei der Größe heutiger Großunternehmen ist es also völlig egal, ob sie zentralisieren oder dezentralisieren: Sie sind so oder so immer ineffizient. Da sie aber machtvoll sind, können sie so bleiben und überleben trotzdem.

Nach Daves Ansicht müsste der gesetzliche Rahmen so verändert werden, dass Unternehmen wieder der Gesellschaft und nicht den Aktionären verpflichtet wären. Das würde dazu führen, dass (zu) große Unternehmen zu wirklichen autonomen Kleinunternehmen zerfallen.

The inevitable consequence would be the rapid break-up of large corporations, because of their inherent inefficiencies, into truly autonomous small, agile, responsible, community-based businesses. That would be real decentralization.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Tom Austin, a Gartner Fellow has interviewed Ray Ozzie about collaborative software in enterprises. There is an interesting discussion about centralisation and decentralisation:...

Das E-Business Weblog: Central vs. Decentral - Interview with Ray Ozzie (20.12.04 18:42)

Ein Artikel über die Vor- und Nachteile einer Dezentralisierung von Websites in Konzernen und großen Unternehmen sowie weiterführende Quellen. ...

Kalyxo denkt: Firmenpolitik - Über Sinn und Unsinn von Web-Zentralisierung (04.05.06 21:49)

 

Und die Unternehmer sind dann wie Eltern, die sich regelmäßig von den erfolgreich großgezogenen Kindern trennen müssen... So lange investieren, bis das Kleine auf den eigenen Beinen steht, und dann loslassen und von fern betrachten, wie der neue Lebenspartner damit umgeht.

Julia am 13.04.04 23:11 #