8. April 2004

[ Technologie ]

Digitale Fotokopien

E-Mail von der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden:

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Kopieren aus Büchern, Zeitungen oder Zeitschriften ermöglicht es, schnell und kostengünstig Aufsätze und Artikel für den privaten Gebrauch zu vervielfältigen. Dabei kommt der Schutz der gebundenen Schriften jedoch oft zu kurz.

An dieser Stelle dachte ich noch, dass jetzt etwas zum DRM kommen würde... Aber es geht um etwas anderes, nämlich darum, dass Bücher durch herkömmliches Kopieren leiden und beschädigt werden.

Die SLUB hat sich daher entschlossen, die herkömmlichen Kopiergeräte schrittweise durch Buchscanner – sogenannte Bookeyes – zu ersetzen. Die Bücher werden dabei nicht mehr Seite für Seite auf eine Glasplatte gedrückt, sondern können schonend aufgeschlagen und berührungsfrei von oben gescannt werden.
Und das beste:
Die neuen (...) Scanner bieten die Möglichkeit, neben der traditionellen Papierkopie die eingescannten Texte auch als Digitalisate auf Datenträgern (Diskette oder CD-ROM) abzuspeichern – mit allen Optionen einer späteren Weiterverarbeitung am eigenen PC. Auch ein Versand der Scans via e-Mail ist möglich.
Jetzt bräuchte es nur noch integrierte OCR-Software und wir könnten klassische Literatur direkt digital weiterverarbeiten und z.B. in eigenen Arbeiten, Blogeinträgen, etc. Originalzitate oder Wiedergaben von Diagrammen verwenden. Klar geht das theoretisch jetzt schon mit Scannern. Aber mit diesen Geräten wird die digitale Kopie verfügbarer. Ich habe ein dummes Gefühl, dass das viel wichtiger sein könnte, als ich im Moment ahne. (Und noch ein dümmeres, dass garantiert schon hunderte sehr kluger Aufsätze zur Zukunft von Bibliotheken geschrieben worden sind, die ich nicht gelesen habe. Hat jemand ein paar Empfehlungen? Ich suche so etwas wie "Was die Digitalisierung für Bibliotheken bedeutet" und etwas darüber, was die Konsequenzen sind, wenn jedes Buch digital verfügbar wird.)

Slightly Related: Das E-Business Weblog: GooglePrint (17.12.2003), Das E-Business Weblog: Volltextsuche im Buch bei Amazon (24.10.2003)

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Hallo Martin,
hier ein kleiner Tipp wo Du Dich zum Thema Digitalisierung und Bibliotheken umschauen kannst:
http://log.netbib.de/archives/category/digitalisierung/

Susanne am 09.04.04 00:52 #