8. Januar 2004

[ Technologie ]

Netscan: Usenet-Analyse

Aus den Microsoft-Laboratorien kommt MSR Netscan, ein Tool, mit dem man Aktivität im Usenet analysieren kann:

The Netscan System provides detailed reports on the activity of Usenet newsgroups, the authors who participate in them, and the conversation threads that emerge from their activity. Using the Netscan tool users can get reports about any newsgroup for any day, week, month, quarter, or year, since September 1999.
Die Basisfunktionalität ist die von Google Groups. Dazu kommen statistische Funktionen zur Postinghäufigkeit und deren Veränderung im Zeitverlauf, zu Threadstrukturen und vielem mehr.

Hier ist ein Beispiel einer Analyse von de.sci.psychologie (in der der Keirsey-Test bzw der MBTI unbekannt zu sein scheint. Ein Zeichen dafür, dass diese Gruppe eine monodisziplinäre Autorenschaft hat?)

Der Hinweis kam von Magdalena Böttger, die gerade über Geschäftsprozessmodellierung nachdenkt. Kann ihr jemand helfen?

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.

Den Random Image Link bei Altavista hat Mosaikum entdeckt. Nico vom Couchblog ist auch Hui Buh Fan und erwartet die kommende Neuauflage vermutlich nun mit ebensolcher Spannung wie meinereiner. Lyssa arbeitet in ihrer neue Kolumne bei Brainstorms Sylves...

Dubium sapientiae initium: Morgenlektüre in Bloggerland (09.01.04 12:01)

 

Siehe hierzu auch:
Visualizing Blogs with Treemap

Heiko Hebig am 08.01.04 17:30 #
 

Treemaps finde ich ziemlich faszinierend. Ein Windows-Programm, das die Inhalte einer Festplatte als Treemap zeigt, ist SequoiaView. (Lustig, um damit zu spielen oder die Festplatte da aufzuräumen, wo es sich lohnt.)

Martin Röll am 08.01.04 20:03 #