16. November 2003

[ Innovation und Wandel , Zitate ]

Zum Wandel

"wir diskutieren in unserer gesellschaft immer wieder nur die symptome eines paradigmenwechsels aber nicht den wechsel selbst."
So schreibt das smi. Und hat damit furchtbar recht.
 

da ist es endlich wieder mein lieblings-fremdwort. seitdem ich "Vernunft im Zeitalter der Wissenschaft" von Gadamer lesen durfte/musste hat sich das wort bei mir eingepraegt. paradigmenbruch ist der dazugehoerige zwilling, den muss ich hier auch noch schnell loswerden ;-)
aber abgesehen davon, gibt es ihn denn wirklich, den dort angesprochenen paradigmenwechsel. hiesse das nicht, dass open source sich (zumindest zeitweilig) durchsetzen muesste?

Gerald am 16.11.03 20:58 #
 

Das muss es nicht heißen. Abgesehen davon würde ich das Zitat und den Eintrag auch mal in einem größeren Zusammenhang als nur OpenSource sehen.

Martin Roell am 17.11.03 11:52 #
 

Ich denke auch, dass der Zusammenhang ein bisschen grösser zu sehen ist. Mehr in Richtung OpenContent und OpenSociety, mehr in Richtung Knowledge Sharing.

smi am 18.11.03 00:05 #
 

Ich glaube, dass Du das auf jeden Wandel beziehen kannst.

Martin Roell am 18.11.03 11:58 #