23. Oktober 2003

[ Internet ]

Tagesschau: "Verdecktes Werbegeschäft bei Google"

Eine ganz bemerkenswerte Behauptung steht in einem eigentlich unscheinbaren Tagesschau.de-Artikel:

Viele Suchmaschinen verkaufen inzwischen Einträge in ihren Trefferlisten. Die bezahlten Treffer sind kaum als Werbung gekennzeichnet. Genau das aber macht ihren Wert aus. Denn der User hat sich inzwischen an Banner und Pop-Ups gewöhnt. Sie werden ignoriert oder einfach weggeklickt. Anders ist es mit den bezahlten Suchergebnissen. Man darf gespannt sein, wie sich der Marktführer Google verhalten wird, machen doch die Einnahmen aus dem verdeckten Werbegeschäft einen Gutteil des Gesamtumsatzes aus.
(Hervorhebung von mir.)

Man hat Google ja schon viel vorgeworfen, aber das ist mir dann doch neu. Ein "verdecktes Werbegeschäft"?

Ich könnte ja gutmütig sein und der Tagesschau unterstellen, dass einfach nur der Praktikant, sein leitender Redakteur und alle anderen im Workflow geschlafen haben, als sie das formulierten und dass "verdecktes Werbegeschäft" das überhaupt nicht verdeckte AdWords-Programm bezeichnen soll. Aber ob die Rechtsabteilung von Google so gutmütig ist?

Oh, und Tagesschau: Wenn Ihr das wirklich so meint, wie es da steht, hätte ich gerne die Quelle für die Aussage.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Die Quelle kann in diesem Falle nicht angegeben werden, weil die Informationen aus den umfangreichen Redaktionsarchiven und -Datenbanken stammen, auf die nur professionelle Journalisten nach langjähriger Ausbildung in spezialisierten Schulen Zugriff haben. Sicherlich wurde auch gewissenhaft die Auskunft der bereits ermittelnden Behörden eingeholt.

Rainer am 23.10.03 12:18 #
 

Verdecktes Werbegeschäft? Überall auf den Google-Ergebnisseiten steht klar und deutlich, dass es sich um Werbung handelt. Bei anderen Suchmaschinen unterscheiden sich die "richtigen Suchergebnisse" von der Werbung kaum;-(

Marco am 23.10.03 18:50 #
 

Jetzt ist es ausgebessert:)

machen doch die Einnahmen aus dem schlecht verdeckten Werbegeschäft einen Gutteil des Gesamtumsatzes aus.
Marco am 23.10.03 21:49 #
 

Witzig, dass sie das Datum des Artikel gleich mit geändert haben: Stand: 23.10.2003 12:37 Uhr. Wann der Artikel ursprünglich eingestellt wurde, ist nicht mehr ersichtlich. (Der Artikel stand gestern Abend 22.10.2003 18:32 Uhr schon im Netz. Wie alt er genau ist, weiß ich nicht.)

Ich würde zu gerne wissen, welchen Weg die Kommunikation da genommen hat...

Martin Röll am 23.10.03 21:58 #
 

Der Weg ist lang und unergründlich.

Heiko Hebig am 24.10.03 09:32 #