18. August 2003

[ Blogging ]

Der AOL-Blogger

AOL hat einen Blogger eingestellt. (Via Moe).

John Scalzi wird den AOL-Journal-Usern zeigen, wie das Bloggen funktioniert. Oder, in seinen eigenen Worten:

"My job will be to show AOL members how blogging and journaling is done, both by example (i.e., by blogging and opining myself) and by acting as a sort of tutor/instigator/spotlight operator for AOL Journals."

Kluge Entscheidung von AOL. Vielleicht sollten sich ein paar andere Blogplattformbetreiber davon eine Scheibe abschneiden...

 

Stimmt, in der Tat eine kluge Entscheidung, auf Erfahrung und Kompetenz zu setzen statt auf agressive Nerv-Werbung.

roland am 18.08.03 20:01 #
 

Auf diese Idee werden sicherlich auch noch andere Unternehmen setzen. Es macht einfach keinen Sinn, ohne professionelle Unterstützung ein Corporate Weblog aufzubauen. Authentizität ist schön und gut und durchaus erwünscht, dennoch sollte ein gewisser journalistischer Stil gewahrt bleiben. Dazu sind nicht unbedingt Journalisten notwendig, jedoch durchaus hilfreich. Schließlich bürgen sie für eine gewisse Qualität...

Klaus Eck am 21.08.03 22:49 #
 

Ähm, Klaus? Es geht hier nicht um ein Corporate Weblog, sondern um die AOL-Journals!

Martin Roell am 22.08.03 13:06 #