22. Juli 2003

[ Geschichten ]

NIGRIN Rostumwandler sucks.

Ich weiß nicht genau, was passiert, wenn NIGRIN Rostumwandler auf Stahl trifft, aber ich weiß, wie die Felge meines Coker jetzt aussieht. Dies veranlasst mich zu dem dringenden Rat: Kein Mensch auf diesem Planeten sollte NIGRIN Rostumwandler verwenden!

Die Rostflecken haben mir fast besser gefallen, als das, was jetzt auf den schönen Flanken meines Lieblingsgefährtes klebt... Hallo NIGRIN? Ich hätte gerne ein neues Einrad. Oder schickt mir jemanden vorbei, der meine Speichen und Felge wieder sauber kriegt.

[25.09.03] Siehe auch: Weisse Lackfarbe.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Rostumwandler fällt in den Bereich Korrosion, Korrosion ist Chemie, und bei chemischen Problemen fragt der Laie Professor Blume von der Uni Bielefeld, der den Chemie Bildungsserver betreibt, eine Einrichtung, die sich ganz bewusst an den interessierten Laien und die breite Öffentlichkeit wendet (und die Blume in seiner Freizeit betreiben zu scheint, um etwas gegen das angestaubte Image seines Fachs zu tun).

Rostumwandler funktioniert laut Blume jedenfalls so:

"Rostumwandler zersetzen den abblätternden Rost (FeOOH) und wandeln die dabei entstehenden Eisen(III)-Verbindungen in haltbarere, d. h. vor allem nicht blätternde Überzüge um. Rostumwandler enthalten heute fast alle Phosphorsäure bzw. Phosphate. Früher nahm man Schwermetall-Oxide wie die von Blei (Mennige) und Cadmium sowie Chromat. Mit denen bilden sich stabile Eisenoxide.
Außerdem enthalten die Rostumwandler im allgemeinen Tenside, um eine bessere Benetzung der Oberflächen zu erreichen.
Ich weise auf unsere Auto-Webseitengruppe hin; dort kannst du eine Menge Webseiten zur Korrosion und zum Korrosionsschutz finden."

Was das Zeug mit Chrom macht (ich nehme mal an, Du wolltest Rostblüten von deinen Chromfelgen entfernen) steht da leider nicht, aber Chrom dürfte recht empfindlich auch chemische Attacken reagieren, zumal der Rost, den Du entfernen möchtest, bei Rostblüten ja zum größten Teil unterhalb der Chromschicht liegt - vielleicht mal auf Alufelgen umsteigen oder im beim nächsten Mal vorher im Oldtimer-Magazin unter dem Stichwort Chrompflege (alte Stoßstangen z.B.) nachschauen :-)

Haiko mit a am 22.07.03 17:27 #
 

@ All

Heute morgen habe ich meine alten total schwarzen
Alufelgen, mit Nigrin Rostumwandler und einem harten Pinsel, bearbeitet. In ca 30 Min hatte ich fast neue Alufelgen ich staune immer noch.
Also das Zeug ist für Allus genial besonders wenn sie eingebrannten Bremsstaub drauf haben.
Vielen Dank Nigrin.
Gruß Tina

Martina Stenzel am 03.08.03 18:11 #
 

Echt oder richtig gutes Guerilla-Marketing? You decide... Faszinierend. :)

"Only on the Web, only on the Web" (David Weinberger)

Martin Röll am 03.08.03 21:55 #
 

Also auf Alu würde ich Nigrin Rostumwandler nicht verwenden - er enthält wie das gute Ferrodit aus DDR-Zeiten zum größten Teil Phosphorsäure! Also LACK ABDECKEN! CHROM ABDECKEN! Nur auf blankem Metall (und zwar Eisen/Stahl) benutzen.
Das Zeug ist zum Phosphatieren von Eisenmetallen da, steht aber auch auf der Flasche.

Ansonsten ist das Zeug gut, aber VIIEL zu teuer, die Literflasche Ferrodit kam ca. 1,50 M , die kleine NIGRIN Flasche kostet um die 5 Euro...

Auf Chrom bekommt man Rost nur mit Politur weg, sonst wird der Chrom chemisch angelöst (Chrombeschichtungen sind wenige Nanometer dick!)

Holger am 29.08.03 12:17 #
 

... und da soll mal einer sagen, in Weblogs könnte man nichts lernen! :-) Herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten!

Martin Roell am 29.08.03 17:17 #
 

Ich kenne Ferrodit aus DDR-Zeiten. Habe damit privat gearbeitet.Verrostete Behälter mit Ferrodit behandelt, anschließend nach einer Grundierung lackiert. Ich hatte nach Jahren keine Probleme mit Verrostung.
Wissen möchte ich, wo ich eine Ltr.-Flasche Ferrodit erwerben könnte, gibt es das Produkt noch? Für einen Hinweiß wäre ich dankbar.

Anwender

Lintemeier Dietrich am 16.04.04 09:06 #
 

Hallo.....
Suche seit einiger Zeit den Reifenlack von NIGRIN !!Den gab´s mal in einer Dose und war mit einem Pinsel aufzutragen.Dadurch wurde eine zweite "Gummihaut" auf den Reifen aufgetragen, dei nur mit Randsteinen zu entfernen und sah super aus!! Gibt´s das Produkt noch und wo kann ich es bestellen??
Danke für Eure Mitteilung !
peter.schwaerzler@a1.net

peter schwärzler am 09.07.04 10:46 #
 

Ich kenne Ferrodit auch aus DDR-Zeiten und wüßte
auch gern, wo ich eine Liter-Flasche Ferrodit
erwerben kann.

Hans Baumann am 28.01.05 20:15 #
 

Hallo, eine wesentlich bessere Wahl bei sämtlichen Auto-Rost-Problemen, auch speziell bei Chrom, ist das HEDP. Erhältlich zum testenz.B. hier :

http://www.restaurierung-und-mehr.de

Anleitung und Infos dazu sind ebenfalls online.

O. Günther am 12.04.05 00:09 #
 

Hallo
Es würde mich interessieren, ob ich mit Rostumwandler Kantenrost am Kotflügel- Radausschnitt wegbekomme oder zumindest stoppen kann. Vemutlich ist das Blech in diesem Bereich doppelt. Oder gibt es noch keinen wirklich funktionierenden Rostumwandler.
MfG.
Bernd

Bernhard Wildner am 10.05.05 19:08 #
 

Wie kann man stark oxydiertes Messing reinigen?
Teilweise geht es mit Backpulver. Gibt es ein stärkeres Mittel,ohne das der Zinkanteil zerstört wird und auf der Oberfläche nur noch Kupfer übrig bleibt?

Jörg Dutschke am 17.10.05 08:42 #
 

Wenn Sie "oxidiert" richtig schreiben und Ihre Frage 1:1 in Google eingeben, erhalten Sie als ersten Treffer diese Seite, die Ihnen weiterhelfen sollte. Stets zu Diensten.

Martin Röll am 17.10.05 09:02 #
 

Sehr interessante Beiträge.
Verringert Rostumwandler auch das Volumen ?
Habe in einer Betondecke einen I-Träger stark rostend, der das Volumen vergrössert. Könnte man die Fugen mit Rostumwandler tränken, und dann erwarten, dass der Volumendruck zurückgeht ? Verträgt alter Beton Rostumwandler? Oder muss ich den Träger ausbauen ?

Reiner Grigo am 21.12.05 17:55 #
 

wo gibts Nigrin Universal Ölspray in Österreich (OÖ.)
Was bedeutet Harz- und Säurefrei, speziell was säurefrei technisch hier bedeutet.

Brandmayer am 21.01.06 21:28 #