4. Juli 2003

[ Unternehmen ]

Intershop stirbt.

Ok, I know: It's not news. Aber so langsam versteht das Intershop-Management tatsächlich auch, was die Welt schon seit 18 Monaten weiß.

Die genauen Zahlen stehen bei heise oder in der Originalpressemitteilung:

Geplant Bewusst falsch prognostiziert (verklagt mich) waren knapp 45 Millionen Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2003. Jetzt werden es wohl doch nur 20-25 Millionen, glaubt hofft man. (Im ersten und zweiten Quartal 03 hatte man je 6 Millionen.)

10,5 Millionen Euro sind noch liquide da, nach 16,7 Millionen Euro vor drei Monaten. Doof nur, dass minus 20 Millionen Euro EBITDA für dieses Jahr angepeilt werden.

Von den verbliebenen 445 Mitarbeitern werden bis September 200 "abgebaut". Wie das geschehen soll, ist lustig, wie die Süddeutsche Zeitung weiß:

So sollen die verbliebenen Vertriebs- und Geschäftsstellen im europäischen Ausland an die dortigen Manager verkauft werden, rund 100 Stellen fallen dann weg. In Jena dürften 100 Arbeitsplätze gestrichen werden. Hier soll eine Beschäftigungsgesellschaft gegründet werden, damit die Mitarbeiter ihr Unternehmen möglichst freiwillig, rasch und ohne kostentreibende Abfindungen verlassen.
Träumt weiter, Jungs.

Und was sagt der Finanzvorstand?

"Wir glauben, wir können es abwenden"
"Wir benötigen Investoren"
"Wir arbeiten an einer Lösung"
"Die Kosten müssen ganz rasch nach unten gefahren werden"

(Letzteres ist vollkommen klar: Wenn ein Unternehmen kein Umsatzpotential mehr hat, bliebt ja außer der Kostenseite nichts mehr übrig, an dem man noch schrauben könnte.)

Aus den Weblog-Archiven:

August 2002: Intershop prognostiziert ein ausgeglichenes EBITDA im Q4 und ich habe eine Idee für eine Art "Prognosebörse" für Aktionäre.
Oktober 2002: Huch! Es wird nichts mit der Prognose für's Q4!

Einbuchten. Alle Einbuchten. Zwangsarbeit auf Schaffarmen.

 

wundert dich das? ich darf ein inkompetentes management auch gerade hautnah erleben. das klingt ähnlich, nur dass wir nicht komplett untergehen werden.

p.s.: ich nehme es in kauf, unbeliebt zu sein. ;-)

vasili am 04.07.03 15:44 #