7. Mai 2003

[ Diverses ]

E-Business Vorlesung an der Berufsakademie Dresden

In letzter Zeit laufen mein Leben und mein Blog ein wenig asynchron: Es sind eine Menge wichtiger Dinge passiert, die auch für das Weblog interessant wären, aber ich komme einfach nicht dazu, sie niederzuschreiben. Ich will mal versuchen, das zumindest teilweise zu beheben, denn ohne diese Meldung wäre das Weblog wirklich nicht komplett:

Ab Mitte Mai werde ich als Dozent arbeiten. Genauer: Die Berufsakademie Dresden hat mich engagiert, eine Vorlesungsreihe über E-Business für ihre Studenten im zweiten Semester Wirtschaftsinformatik zu halten!

Ich freue mich irrsinning über dieses Engagement, nicht nur, weil ich schon immer mal ein Dozent sein wollte ;), sondern auch, weil es der erste über das Weblog akquirierte Auftrag ist! (Ein Mitglied der BA war über das Weblog auf mich aufmerksam geworden, die Sache kam ins Rollen und aus einem Gastvortrag wurde etwas richtig Großes.)

Die Gliederung ist inzwischen komplett; die Vorlesungsmaterialien werde ich auch im Netz veröffentlichen, - wahrscheinlich nicht vollständig öffentlich, aber jeder, der hier liest und sich dafür interessiert, wird auch rankommen. Details dann später.

Am kommenden Dienstag geht's mit der Einführungsveranstaltung "Internet, New Economy, E-Business" los. Sie wird so aussehen:




  1. Einführung: Internet, New Economy, E-Business
    1. Definitionen

    2. Das Internet als Basis für E-Business
      1. Funktionsweise des Netzes
      2. Ausbau der Datennetze
      3. Überblick über das Netzwachstum

    3. Rahmenbedingungen und Treiber für E-Business
      1. Globalisierung
      2. Vernetzung von Unternehmen
      3. Prozessorientierung
      4. Fokussierung, Kernkompetenzen
      5. IT-Ausstattung der Unternehmen
      6. Moore's Law

    4. Überblick über Teilbereiche des E-Business

    5. New Economy und Hype

      1. Ausgangssituation Mitte der Neunziger Jahre
        1. Glaube an "Neue Gesetze"
          1. Disintermediation von Wertschöpfungsketten
          2. Beschleunigung des Wirtschaftens
          3. "Neue" Umsätze

        2. Kapitalmarktorientierung
        3. "Hockeysticks", Break-Even-Punkte, ROI
        4. "Visionen" als vermeintlicher Erfolgsfaktor

      2. Das "Platzen der Blase"
        1. Gründe für den Zusammenbruch der Kapitalmärkte
        2. Auswirkungen auf Unternehmen der "E-Economy"
        3. Auswirkungen in der Old Economy
        4. Psychologische Faktoren

      3. Ausblick

    6. Überblick über weitere Vorlesungsthemen


Es folgen dann noch Vorlesungen zu E-Procurement, E-Commerce mit Schwerpunkt Online-Shops, Online-Marketing und - je nach zeitlichen Möglichkeiten - zu Intranets & E-Collaboration und Sicherheit.

Das wird eine spannende Arbeit...

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.  

Glückwunsch !

Volker Weber am 07.05.03 11:56 #
 

Erst mal Glückwunsch. E-Business scheint ja doch zu funktionieren ;-)
Einziges Problem: Bin im 4. Semester :-(
Kann man die Termine so legen, dass die interessierten 4.-Semester die Vorlesung mithören könnten ? Raumvorschlag: G3

Marko

Marko Drechsel am 07.05.03 16:09 #
 

Noch mal ich. Man sollte immer erst alle Mails lesen...
Vorlesung im Grünen ist auch nicht schlecht. Dafür fällt die BA zwar flach (Hausordnung :-( ), aber es gibt ja auch noch den Großen Garten. Gibt es denn schon Terminvorschläge?

Marko am 07.05.03 16:24 #
 

Hallo Marko,

die Termine stehen schon fest und sind auch nicht mehr verlegbar - ich stecke Dir mal den kompletten Plan in die E-Mail. Was das "E-Business im Park" angeht, müssen wir mal sehen, ob es dazu überhaupt Interessenten gibt... ich würde auch vorschlagen, das dann _nach_ der Vorlesungsreihe an der BA zu machen.

Martin Röll am 07.05.03 16:44 #
 

Frage zu deinen Folien: ich hab es bisher nur in Ausnahmefällen erlebt, dass Lieferanten direkt an den Vertrieb liefern...???? Bzw. was meinst du damit?

Lisa Neun am 26.11.03 13:08 #
 

Du meinst diese Grafik, oder? Das ist misverständlich, wie ich gerade merke. In der Grafik geht es vor allem um den Beschaffungsprozess bis zum Auslösen der Bestellung. Die Lieferung ist nur der Vollständigkeit halber abgebildet. Eigentlich sollte der Pfeil nur auf das Unternehmen als Ganzes zeigen ("Lieferant liefert an das Unternehmen"), nicht auf die Vertriebsabteilung - das würde auch wirklich keinen Sinn machen. Ich werde das fürs nächste Semester mal verbessern. Danke!

Martin Röll am 26.11.03 13:14 #