12. März 2003

[ Marketing ]

"Ist unser Spam auch angekommen?"

Da bekomme ich heute elektronische Post von dieser zwar hübschen aber ansonsten völlig nutzlosen französischen Suchmaschine:

From: "X Y" x@kartoo.com
Date:Wed, 12 Mar 2003 10:00:23 +0100
Subject: Pressemitteilung: KARTOO

Sehr geehrte Damen und Herren,
letzte Woche haben wir Ihnen eine Pressemitteilung (KARTOO AUF DEUTSCHE ART) über die Einführung von Kartoo im deutschen Web gesandt. Da wir Probleme mit unserem Server gehabt haben, möchten wir wissen, ob Sie unsere Mail erhalten haben. Wenn nicht, zögern Sie bitte nicht, [blablabla]


Kinder, so geht das nicht. Ihr könnt nicht erst Spam verschicken und dann nachfragen, ob er angekommen ist! Denn die, die sich schon beim ersten Mal gestört fühlten (oder die so wie ich dachten, dass der Spam nicht von Euch, sondern von jemandem kam, der Euch schaden wollte), werden jetzt richtig sauer. Wenn ihr schon spammen wollt (was eine schlechte Idee ist), dann sorgt wenigstens dafür, dass Euer Mailserver steht. Und wenn ihr anständiges Online-Marketing machen wollt, fragt mal jemanden, der sich mit sowas auskennt. Und wenn ihr mir Pressemitteilungen schicken wollt, macht das per Post und legt ein Stück Schokolade dazu. Aber so nicht.

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.