29. Januar 2003

[ Geschichten ]

From Cornwall

Regen! Endlich! Ich dachte schon, ich haette mich in der Insel geirrt. Aber die Menschen hier denken mit: Wo es Regen gibt, gibt es wind shelters, die einem das Ueberleben ermoeglichen. Ausserdem dauern hier Regenschauer ungefaehr 70 Sekunden - man kann sie also auch gut unter Baeumen aushalten. Einfach weiterlaufen scheidet allerdings aus, denn in den mittleren 20 Sekunden fallen feine Hagelkoerner mit. In Kombination mit dem Wind (konstant West 6-7) wird das ziemlich unangenehm.

Sobald die Sonne rauskommt ist es an windgeschuetzten Ecken unglaublich warm und angenehm. So lag ich also heute mittag auf einer Bank auf dem Pendennis Headland und lies ihre Strahlen mich waermen.

Aber die Welteroberung ruft und so werde ich wohl oder uebel morgen diesen schoenen Ort verlassen muessen. "Wat mut, dat mut! Und es hat noch niemand von Cornwall aus die Welt erobert. ;-)

In other reading today: Switch. Off. Guter Rat.

 


Das klingt verlockend! Ich habe gerade das Internet durchgestöbert, nach interessanten Reiseerfahrungen. Im Juni werde ich den Regen kennenlernen und freue mich riesig darauf!

Sylvia am 28.02.06 14:39 #