2. Dezember 2002

[ Usability ]

"Klicken Sie hier" muss sterben

Nathan Ashby-Kuhlman - 'Click here': Needless words (via Column Two)

Perhaps when the Web was just catching on — in 1995, say — writing “click here” within links made some sense, to teach new surfers the Web’s fundamental interface element. But those words are meaningless, especially today when people have already learned that clicking links takes you to a page described within the link.[...]

Television stations do not tell viewers how to operate their remote controls. Newspapers do not instruct readers in removing papers from delivery bags. It’s time news Web sites stopped telling readers how to operate links.

Das Thema hat auch Usability-Aspekte: Was sieht besser aus: "Hier steht ein schöner Artikel." (oder sogar: "Um zu dem schönen Artikel zu kommen, klicken Sie hier.") oder: "Hier steht ein schöner Artikel." ("Ich habe einen schönen Artikel gelesen.")?

Wenn eine Software (z.B. eine Suchmaschine oder ein Browser für Sehbehinderte) die Links aus einer Seite herausgreift, womit kann ein User besser umgehen: Mit dem Wörtchen "hier" (wo? was ist da?) oder mit beschreibendem Text? Eigentlich ganz einfach, oder?

Trackbacks sind Links von anderen Weblogs auf diesen Eintrag.