Zuletzt aktualisiert am 18. April 2006

Nach oben: zur Übersicht aller meiner Vorträge

Zurück zur Startseite

Mehr als 'drin sein': Das Internet jenseits von Surfen und Online-Shopping

Die Vortragsreihe "Mehr als drin sein" fand von Januar bis März 2006 in den Räumen des Riesa Efau in Dresden-Friedrichstadt statt. Sie ist nun abgeschlossen. Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Materialien zu den Vorträgen.

Im Herbst soll eine neue Vortragsreihe stattfinden. Wenn Sie darüber informiert werden möchten, tragen Sie sich in die Mailingliste am Ende dieser Seite ein! Für Rückfragen zu dieser Vortragreihe oder Anfragen zu anderen Vorträgen stehe ich gerne zur Verfügung.

Martin Röll, 18. April 2006.

Vortragsreihe von Martin Röll am Riesa Efau in Dresden
Januar bis März 2006

Kurzbeschreibung

Im Internet steckt mehr als Surfen und Online-Shopping. Seine Entwicklungen ermöglichen es allen Menschen, sich auszudrücken, zu kommunizieren, zusammenzuarbeiten und neue Kontakte zu knüpfen.

Martin Röll stellt aktuelle Entwicklungen des "menschlichen" Internet vor und zeigt, wie man dessen Möglichkeiten persönlich oder geschäftlich, zu Spaß, Bildung oder Geschäft, nutzen kann.

Termine und Ort

Termine: 23. Januar, 6. Februar, 20. Februar, 6. März (Montags, alle 2 Wochen). Beginn jeweils um 20 Uhr, Dauer jeweils 90 Minuten: Etwa 60 Minuten Vortrag plus Diskussion.

Ort: Riesa Efau, Adlergasse 14/16, Dresden-Friedrichstadt. Eintritt kostenlos, Voranmeldung nicht nötig.

Die Vorträge sind jeweils in sich geschlossen und können einzeln besucht werden. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.

Vortrag 1
Weblogs: Vom Surfen zum Schreiben

Weblogs sind persönliche Journale im World Wide Web. Sie ermöglichen es jedem Internetnutzer, unabhängig von seinen technischen Kenntnissen, im Web zu publizieren. Im deutschsprachigen Raum existieren schon mehr als 40.000 Weblogs und jeden Monat kommen einige hundert dazu. Weblogs sind persönliches Publikationsmedium, Amateurjournalismus, Gegenöffentlichkeit, Netzwerk, Marketinginstrument und noch mehr.

Der Vortrag zeigt, wie Menschen Weblogs einsetzen, um sich mitzuteilen, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen, spekuliert über die Konsequenzen für Medien, Unternehmen und das Netz an sich und gibt Empfehlungen für die eigene Nutzung.

Vortrag 2
Wikis: Gemeinsam online arbeiten

Wikis sind Websites, auf denen jeder Besucher den Inhalt ändern, ergänzen oder auch löschen kann. [1] Der bekannteste Wiki ist die freie Enzyklopädie Wikipedia.

Mit Wikis können Menschen mit einem Minimum an Organisation, Planung, Geld und Zeitvorgaben über das Internet etwas gemeinsam erarbeiten und miteinander kommunizieren.[2] Auch und gerade in Unternehmen und in der Bildung werden Wikis eingesetzt, wo sich durch ihre Eigenschaften Offenheit, Transparenz und Aufgabe der Autorenschaft oft interessante Konflikte ergeben.

Der Vortrag stellt Wikis technisch und kulturell vor, zeigt Einsatzmöglichkeiten und räumt mit verbreiteten Mythen über Wikis auf.

[1] Zitat aus Mario Sixtus: Die Humanisierung des Netzes
[2] Zitiert nach Gunter Dueck in "WikiTools", wiedergegeben auf http://beat.doebe.li/bibliothek/w01268.html

7. Februar 2006: Mindmap mit Links zum Vortrag hier!

Vortrag 3
Tagging, Annotation und Semantik: Wie das Web verstehen lernt.

Was zeigt ein Bild? Wovon handelt ein Text? In seiner Urform speichert das Netz zwar unzählige Inhalte, versteht sie aber nicht. Durch "Tagging", die Verschlagwortung und Ergänzung von Daten durch weitere Daten, verändert sich das. Das Netz lernt Inhalte verstehen. Dadurch werden bessere Suchergebnisse und faszinierende neue Anwendungen möglich.

In diesem Vortrag unternehmen wir einen Streifzug durch die Welt des "Tagging" und der "Social Software", erklären alle unverständlichen Wörter, fliegen einmal rund um die Erde und wagen einen Blick in die Zukunft des Netzes und der Computer.

21. Februar 2006: Mindmap mit Links zum Vortrag hier!

Vortrag 4 (ausgefallen, wird im Herbst 2006 nachgeholt)
Suchmaschinen & Google: Unser Zugang zur Information

Gast: Kai Lehmann (Berlin), Soziologe, Herausgeber des Buchs "Die Google-Gesellschaft".

Vortrag von Kai Lehmann. Danach Diskussion: Wie Suchmaschinen unsere Sicht auf das Netz beeinflussen. Wie eng Suchmaschinen mit allen Internetdiensten verknüpft sind. Wie groß die Macht von Google wirklich ist. Welche Alternativen bestehen.


Zielgruppe

Alle Interessierten, z.B.

Mailingliste

Es gibt eine Mailingliste zur Vortragsreihe. Hier kündige ich die Vorträge an und verteile weitere Materialien und Links zu den Themen der Vorträge. Sie können außerdem mit den anderen Hörern diskutieren: Ihre Beiträge gehen erst an mich. Ich schalte sie dann frei, sodass sie an alle Listenteilnehmer verteilt werden (moderierte Mailingliste).

Sie können sich hier eintragen. Der Dienst ist kostenlos und spamfrei. Sie können sich jederzeit wieder austragen.

Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Name (optional):

Martin Röll

Martin Röll stammt aus Luxemburg und lebt in Dresden. Er arbeitet selbstständig als Berater und Referent für Unternehmenskommunikation und berät Unternehmen und Organisationen beim Einsatz aktueller Internetkommunikationswerkzeuge.

E-Mail: martin@roell.net
Telefon: +49 351 8165120
Website: http://www.roell.net
Aktuelle Informationen zur Vortragsreihe: http://www.roell.net/vortraege/mehr-als-drin-sein


Martin Röll, martin@roell.net.
Komplette Kontaktinformationen.

URL dieser Seite: http://www.roell.net/vortraege/mehr-als-drin-sein/index.shtml

Zurück zur Startseite